So lief die zweite Folge 

Die Bachelorette: Übelkeit, Blut und eine peinliche Verwechslung

+
In der zweiten Folge spricht Bachelorette Jessica Paszka über ihre Vorlieben beim Sex.

In der zweiten Folge der RTL-Kuppelsendung „Die Bachelorette“ sucht Jessica Paszka weiter ihren Mr. Grey. Doch an Dominanz mangelt es bei den Männern in der Villa - dafür wird es blutig.

Köln - Bachelorette Jessica Paszka will in der zweiten Folge der RTL-Show über Dominanz, Sex und „50 Shades of Grey“ sprechen. Die 27-Jährige mag übrigens dominante Männer. Mr. Grey, der Hauptdarsteller des verfilmten Erotik-Romans „50 Shades of Grey, sei da schon der Richtige, gibt sie zu, und will damit sagen, das sie wie Grey auf härteren Sex mit Kabelbindern steht. Einem der Kandidaten schlägt das Segelboot-Date, bei dem dieses pikante Thema Gesprächsstoff ist, besonders auf den Magen. Nicht wegen des Themas, sondern des Seegangs wegen. Manuel (29) kämpft mit Übelkeit. Seinen Schädel muss er in einen Champagner-Kübel hängen. Arnold, Marco und Domenico sind ebenfalls bei dem Gruppen-Date auf See dabei. Doch so richtig mit Ruhm bekleckert sich keiner. Von Dominanz keine Spur. 

Das könnte an der grundsätzlichen Einstellung der Kandidaten liegen: Johannes (29), der in der Bachelorette-Villa bleiben musste, ist überzeugt, das Segeln etwas „sehr männliches“ sei, - jetzt kommt‘s - weil man dabei viel Gespür brauche und eine ganz besondere Romantik entstehe. Okay. Zurück auf‘s Segelboot. 

Die Bachelorette: Blut in der Männer-Villa

Die Kandidaten, verängstigt vom Wellengang, kämpfen damit, ein Segel aufzuziehen - ob sie es schaffen, wird nicht klar. Domenico kurbelt sich regelrecht einen ab, wie er kund tut, und versenkt dann die Kurbel tollpatschig im Meer. Sei‘s drum, Jessica hat der Auftritt des Italieners gefallen - er bekommt später in der Nacht der Rosen sogar die erste.  

Der Fuß blutet stark, Hilfe bekommt Alex von Michael. 

In der Zwischenzeit wird es in der Villa blutig: Es kommt zu einem Teller-Unfall. Eine Scherbe schneidet Kandidat Alex in den Fuß, Blutflecken zieren den hellen Fußboden, später wird sich herausstellen, dass die komplette Sehne am großen Zeh durchtrennt ist. 

Ein Notarzt muss kommen. Alex kommt auf einer Bahre ins Krankenhaus. Daran kann auch Kandidat Michael - ausgebildeter Schwimm-Meister - nichts ändern, der vergeblich versucht, die Blutung zu stillen. Übrigens soll es zu einer anderen Art der „Männer-Liebe“ in der Villa bereits in der ersten Folge gekommen sein.  

Mr. Grey isst nicht mehr so viel Schokolade

Beim Einzel-Date der Bachelorette mit Niklas gibt es eine süße Verführung: Schokolade. Niklas nutzt die Gelegenheit an der Schoko-Sünden-Theke und plaudert über seine Gewichtsprobleme (wie romantisch). Noch vor vier Jahren habe er 35 Kilogramm mehr auf den Rippen gehabt. Dass er eisern abgenommen hat, beeindruckt Jessica. Sie könne sowieso nichts Negatives an Niklas finden, sagt sie später. Wird er ihr Mr. Grey (lesen Sie bei tz.de ein Interview mit „Fifty Shades of Grey“-Schauspieler Jamie Dornan)?

In der Nacht der Rosen gibt es nur eine Überraschung: eine peinliche Verwechslung. Bachelorette Jessica will Sebastian (31) eine Rose geben, doch den Weg durch die Männergruppe bahnt sich ein anderer: Basti. Peinlich für den 34-Jährigen, er muss zurück. Wenig später bekommt dann aber auch Basti eine Rose. Keine gab es für Jens, Martin und Michael - sie haben es überstanden.

Peinlich! Basti muss zurück, die Bachelorette will Sebastian eine Rose gebe.

Hier geht es zum gesamten Überblick über die Kandidaten und wer bei der Bachelorette noch drin ist und wer nicht.

ch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare