Sonnenschutz

„Die Höhle der Löwen“ (Vox): UV-Bodyguard ajuma wird vorgestellt

Die Gründer des UV-Bodyguards ajuma in der „Die Höhle der Löwen“
+
UV-Bodyguard ajuma wird in „Die Höhle der Löwen“ vorgestellt

Der kleine Sensor misst die UV-Dosis und warnt, wenn man aus oder auch in die Sonne soll. Die Gründer stellen ihr Produkt in der „Die Höhle der Löwen“ (Vox) vor und hoffen auf eine/n KapitalgeberIn.

Köln – Mit der Sonne ist es wie mit vielen Dingen – die Dosis macht das Gift. Vor allem im Frühling ist die Haut empfindlich. Annette Barth (Wirtschaftspsychologin) und Julian Meyer-Arnek (Doktor der Physik, Wissenschaftler und Atmosphärenforscher) haben einen UV-Bodyguard entwickelt, der vor zu viel, aber auch vor zu wenig Sonne warnt. Nun stellen sie ihre Erfindung in der TV-Show „Die Höhle der Löwen“ (Vox) vor. Was kann das Produkt?

Der UV-Bodyguard, der in der Sendung „Die Höhle der Löwen“ vorgestellt wird, ist ein Sensor, der am Handgelenk oder an der Kleidung getragen werden kann. Er misst, wie stark die Sonne gerade ist und wie hoch die Ozonwerte sind. Er ist über Bluetooth mit einem Smartphone verbunden, die dazugehörige App zeigt die Daten an. Gibt man seinen Hauttyp und den Lichtschutzfaktor der Sonnencreme ein, berechnet der Sensor, wann der UV-Schutz aufgebraucht ist. Rechtzeitig bevor das passiert, ertönt eine Warnung. Wie der Deal lautet, den die ajuma-Gründer den Löwen in der Sendung vorschlagen, weiß 24vita.de. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare