Gottschalk hört im Sommer bei "Wetten, dass..?" auf

+
Thomas Gottschalk.

Halle - Thomas Gottschalk hört als Moderator von "Wetten, dass..?" im Sommer auf. Das gab der 60-Jährige am Samstag zu Beginn der aktuellen Show bekannt. Gleich zu Beginn der Sendung begründete er seine Entscheidung.

Video: Hier erklärt Thomas Gottschalk seinen Rückzug von Wetten, dass..?

Thomas Gottschalk gibt nach rund 24 Jahren die Moderation der ZDF-Paradeshow “Wetten, dass..?“ ab. Der 60-jährige Publikumsliebling sagte am Samstag in Halle/Saale bei der Jubiläumssendung zum 30. Geburtstag der Show, er werde die laufende Staffel nach der Sommersendung auf Mallorca abschließen. Im Herbst gebe es noch einmal eine Sonderausgabe mit einem Rückblick.

"Wetten, dass..?" in Halle: Die besten Bilder

"Wetten, dass..?" in Halle: Die besten Bilder

Nach der Begrüßung des Publikums hatte Gottschalk seine Entscheidung mit folgenden Worten eingeleitet: "Es gibt gewisse Dinge, die kann man nicht zwischen Tür und Angel besprechen. Deshalb möchte ich mich auf das Sofa setzen, wo ich mit die 25 besten Jahre meines Lebens verbracht habe."

Gottschalks Assistentin Michelle Hunziker sagte, sie habe den festen Eindruck, dass die Leute und die Fans wollen, dass es mit der Show weitergehe. Auch die vielen Einsendungen der Wettkandidaten sprächen dafür, so Hunziker. Außerdem äußerte sie die Hoffnung, Gottschalk noch zum Weitermachen überreden zu können. "Vielleicht schaffe ich es ja noch, Thomas umzustimmen und mit ihm auf diesem Sofa gemeinsam alt zu werden", sagte die Schweizerin.

"Wetten, dass..?": Zehn mögliche Nachfolger Gottschalks

"Wetten, dass..?": Zehn mögliche Gottschalk-Nachfolger

Während der Bekanntgabe seines Rücktritts schickte Gottschalk außerdem Genesungswünsche an Samuel Koch. Der 23-Jährige hatte sich in der Sendung am 4. Dezember 2010 zwei Halswirbel gebrochen, als er beim Sprung über heranfahrende Autos stürzte. Er ist seitdem vom Hals abwärts gelähmt. “Er hat auf ein Leben als Athlet und Schauspieler gehofft, dies wird nun anders werden“, sagte Gottschalk. Die Hoffnung, dass der Unfallschock nur kurz währt, habe sich nicht erfüllt.

Gottschalk besuchte den 23-Jährigen vorige Woche in einer Reha-Klinik in der Schweiz. “Er hat mir noch einmal gesagt, dass er kein adrenalinsüchtiger Junkie ist. Er hatte mehr als 500 Probesprünge absolviert.“ Und Co-Moderatorin Michelle Hunziker ergänzte: “Ich war noch nie so traurig und geschockt in meinem Leben wie nach dem Unfall“.

 Nach dem Unfall wurde die Sendung vielfach kritisiert. Gottschalk erklärte jedoch zunächst, er wolle weitermachen. Das ZDF kam in einer Untersuchung der Deutschen Sporthochschule in Köln zum Schluss, dass der Unfall auf eine “Verkettung unglücklicher Umstände“ zurückzuführen gewesen sei. Risiko-Wetten sollte es allerdings nicht mehr geben.

Schwerer Unfall verursacht Abbruch von "Wetten, dass..?"

Schwerer Unfall verursacht Abbruch von "Wetten, dass..?"

Lesen Sie dazu:

Schmeißt Thomas Gottschalk jetzt hin?

Zuschauer wollen harmlose Wetten

Kandidat bei "Wetten, dass...?" schwer verunglückt: Show abgebrochen

Für Gottschalk ist die Show in Halle die 145. Ausgabe. Er präsentiert die Familiensendung seit 1987, bloß unterbrochen von neun Shows mit dem Entertainer Wolfgang Lippert in den Jahren 1992/93. Seit Oktober 2009 hat der 60-jährige Gottschalk die Schweizer Moderatorin Michelle Hunziker (34) als Co-Moderatorin an seiner Seite. Die erste “Wetten, dass..?“-Show ging am 14. Februar 1981 mit dem Show-Erfinder Frank Elstner über die Bühne.

wi/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare