Auch andere Serien betroffen

US-Medien: Hacker-Angriff bei HBO soll „Game of Thrones“ betreffen

Der Pay-TV-Sender HBO ist Opfer eines Hacker-Angriffs geworden, wie US-Medien am Montag berichteten.

Los Angeles - Es seien kürzlich durch Datenraub Informationen entwendet worden, zitierte die US-Zeitschrift „Entertainment Weekly“ aus einer Mitteilung von HBO. Der Cyber-Vorfall werde untersucht, Sicherheitsexperten seien eingeschaltet worden. Der Sender machte allerdings keine Angaben zu den betroffenen Inhalten. Laut „Entertainment Weekly“ soll unter anderem die beliebte Fantasy-Serie „Game of Thrones“ betroffen sein.

Der Zeitung zufolge sollen die Hacker in einer anonymen E-Mail an Reporter „Game of Thrones“-Inhalte als gestohlenes Material erwähnt haben. Demnach sollen auch die Serien „Ballers“ und „Room 104“ betroffen sein.

Das mehrfach ausgezeichnete TV-Drama „Game of Thrones“ war Mitte Juli in den USA in die siebte Staffel gestartet. Die achte und letzte Staffel soll 2018 erscheinen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.