So war die "Wetten, dass..?"-Premiere

Zu groß für Lanz? Stimmen Sie ab!

Markus Lanz

Düsseldorf - Millionen TV-Zuschauer wurden am Samstagabend Zeuge eines historischen Moments: Markus Lanz trat erstmals als "Wetten, dass..?"-Moderator vor die Kameras. Er legte ein ordentliches Debüt hin.

An der Fernbedienung musste TV-Deutschland am Samstag eine schwierige Entscheidung treffen: "Wetten, dass..?" im ZDF mit Markus Lanz (43) oder "Das Supertalent" bei RTL mit dessen Vorgänger Thomas Gottschalk (62) in der Jury. Wer sich fürs ZDF entschied, konnte einen historischen Moment erleben.

Ein historischer Moment: Markus Lanz betritt die Showbühne

Um 20.17 Uhr marschierte Lanz erstmals als "Wetten, dass..?"-Moderator die leuchtende Treppe herunter, badete im Applaus und begrüßte die Zuschauer: "Herzlichen Dank. Einen wunderschönen guten Abend. Guten Abend, Düsseldorf. Herzlich willkommen auch Ihnen zuhause selbstverständlich, einen leiwanden Abend in Österreich und an schen' guten Abend nach Südtirol. Vielen Dank!" 

Noch unter dem tobenden Klatschen der Düsseldorfer stellte er sich vor: "Mein Name ist Markus Lanz, ich bin der Neue."

Per Handschlag begrüßte der Südtiroler den "Wetten, dass..?"-Erfinder Frank Elstner (70), der in der erste Reihe Platz genommen hatte. "Ich bin der älteste Debütant von 'Wetten, dass..?' aller Zeiten", fuhr Lanz fort - dies sei wichtig zu sagen, in einer Zeit, in der der Jugendwahn grassiere.

Zehn Monate war Sendepause bei dem ZDF-Unterhaltungsklassiker. Mit Spannung war die erste Show nach dem Ausstieg des langjährigen Showmasters Thomas Gottschalk erwartet worden.

Die Grundzutaten - Wetten, Gespräche mit Promis und Showacts - blieben bei "Wetten, dass..?" erhalten. Mehr Fokus auf den Wetten und den Wettkandidaten sowie noch mehr Talk mit den Gästen bot das neu gestaltete und optisch aufgepeppte Format.

Die prominenten Gäste nahmen bei der Show alle auf einmal auf einer modernisierten "Wetten, dass..?"-Couch Platz, auf der Lanz routiniert und charmant, aber insgesamt vielleicht etwas zu ausführlich mit ihnen plauderte. Etwas holpriger wurde der Talk mit US-Star Jennifer Lopez, die nach ihrem Showact kurz Platz auf dem Sofa nahm.

Auf die Frage an Wettpate Karl Lagerfeld, ob Lopez bei ihm Rabatt bekomme, sagte der Modezar gewohnt trocken: "Ich glaube nicht, dass sie nach Rabatt frägt, ich sitze nicht an der Kasse, so was weiß ich nicht."

Engere Beziehung zu den Wettkandidaten

Neu in der Sendung ist unter anderem, dass die Wettpaten die Wettkandidaten gleich in die Show mitbringen. So kamen neben Lagerfeld auch "Tatort"-Kommissar Wotan Wilke Möhring, Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) sowie Fußballer Rafael van der Vaart und seine Frau Sylvie, Opernsänger Rolando Villazón sowie Comedian Bülent Ceylan kurz hintereinander jeweils mit "ihren" Kandidaten auf die Bühne.

Bei den Wetten in der 200. Ausgabe des Formats bekamen die Zuschauer ein "Wetten, dass..?"-typisches Potpourri zu sehen: So ertastete eine Kandidatin Hunderassen an Haarbüscheln, es gab eine Traktorwette, und Wettkönig wurde ein junger Mann, der auf einer Slackline Fußbälle rückwärts in ein Tor schießen sollte - und dabei ganz knapp scheiterte.

Besonders erheiterte der Kandidat der Kinderwette das Publikum. Der zehnjährige Julian wettete, dass er das gesamte Berliner S-Bahn-Netz auswendig kennt. Komikerin Cindy aus Marzahn suchte die Stationen aus, zwischen denen Julian die Verbindung ansagen sollte.

Neu bei "Wetten, dass..?" ist auch die "Lanz Challenge", in der sich der Gastgeber mit einer Frau oder einem Mann aus dem Publikum duelliert. Dieses Mal mussten die Gegner Liegestütze mit einem Bierkasten auf dem Rücken machen: Der 43-jährige Lanz unterlag dem Aushilfskandidaten des eigentlich ausgesuchten Zuschauers.

Lanz verliert Nackt-Wette

500 Düsseldorfer bildeten das Fortuna-Wappen

Rund 500 Düsseldorfer haben für "Wetten, dass..?" die Hüllen fallen lassen und damit die Stadtwette gewonnen. Moderator Markus Lanz hatte zum Auftakt der ZDF-Show am Samstagabend zu der "Nackt-Wette" aufgerufen, bei der sich die nur mit einer Unterhose bekleideten Frauen und Männer mit roter oder weißer Farbe besprühen ließen und das Vereinslogo des Bundesligisten Fortuna Düsseldorf darstellten.

Rund 500 Frauen und Männer machten mit

Die Wette hatte im Vorfeld der Sendung für Aufregung gesorgt, weil die Teilnehmer dazu in unmittelbarer Nähe des Düsseldorfer Landtags die Hüllen fallen lassen sollten. Das ZDF hat die Wette offenbar ein wenig geändert und ließ die Nackten nicht vor dem Landtag, sondern im Stadion der Fortuna auflaufen.
"Das ist eindeutig Kunst", sagte Lanz, der die Wette verloren hat und nun mit einem Fortuna-Trikot von Düsseldorf nach Köln laufen und einmal den Kölner Dom umrunden muss.
Fast 24 Jahre lang präsentierte Gottschalk die Show. Mit Lanz, der bereits seit mehreren Jahren beim Zweiten unter anderem mit seiner Talkshow im Einsatz ist, begann nun eine neue Ära bei der Live-Sendung, die seit 1981 läuft.

Gottschalk hatte nach dem tragischen Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch vor knapp zwei Jahren überraschend seinen Abschied angekündigt. Im Dezember 2011 hatte er seine letzte "Wetten, dass..?"-Sendung moderiert.

Lanz überzieht nur wenig

Sichtlich erleichtert verabschiedete sich Lanz vom Saalpublikum in Düsseldorf und von den Zuschauern an den Bildschirmen. Rund drei Stunden dauerte die Show, die im zweiten Teil doch Längen hatte.

"Sind wir spät geworden, oder geht's?", waren am Samstagabend Lanz' letzte Worte bei seiner ersten Ausgabe der ZDF-Unterhaltungssendung.

Zu Beginn war das Ende von "Wetten, dass..?" auf zdf.de mit 23.15 Uhr angegeben worden. Dann sollten das "heute-journal" und das "aktuelle sportstudio" folgen. Lanz beendete die Sendung nach gut drei Stunden um 23.30 Uhr. Sein Vorgänger Thomas Gottschalk hatte regelmäßig teilweise stark überzogen.

Lanz hatte zum Auftakt der Show schon vorgebaut: Einiges sei neu bei "Wetten, dass..?", vieles sei geblieben, betonte er. An die nachfolgenden Sendungen gerichtet sagte er, es könnte unter Umständen einen "Hauch später werden".

Die kommende Ausgabe folgt am 3. November aus Bremen. Lanz kündigte für die nächste Sendung als Gäste unter anderen Salma Hayek und Oliver Welke an.

Das erste "Wetten, dass..?" mit Markus Lanz: Für Sie ein Erfolg oder ein Flop? Teilen Sie uns Ihre Meinung über das Voting oben oder die Kommentarfunktion unten mit. 

So wird im Netz diskutiert

"Wetten, dass..?" mit Gottschalk: Tolle und dramatische Szenen

"Wetten, dass..?": Tolle und dramatische Szenen

al/dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare