41 Grad unterm Glasdach

ZDF-Fernsehgarten: Zuschauer lästern sehr böse über Loona - „Sind die echt?“

+
Loona trat im ZDF-Fernsehgarten auf.

Das Fernsehgarten-Motto lautet heute „Ab in den Schrebergarten“. Doch viel mehr steht die Hitze im Vordergrund - und der Look von Sängerin Loona.

Update um 13.15 Uhr: Sängerin Loona (44), deren Sommerhit „Bailando“ wohl noch viele im Ohr haben, ist Fernsehgarten-Dauergast. Auch in der aktuellen Folge trat sie wieder auf und performte ihren neuesten Hit. Doch unter den Twitter-Nutzern achtete so gut wie niemand auf die Musik - sondern viel mehr auf ihren Look. Trotz extremer Hitze trat Loona in beigen, fast kniehohen Lederstiefeln auf. Dazu kombinierte sie einen pinken Body. Doch es war vielmehr die obere Körperhälfte, die die Fans beschäftigte. „...sind die echt? Frage für eine Freundin“, wollte eine Userin wissen. Ein anderer User spielte ebenfalls auf eine mögliche Schönheits-OP der 44-Jährigen an: „Keine Staffel ohne Loona, keine Staffel ohne Botox, keine Staffel ohne Silikon!“ 

Und tatsächlich: Die Oberweite und das Gesicht der Sängerin sahen wirklich ein bisschen künstlich aus. War da vielleicht wahrhaftig der Beauty-Doc am Werk? Aber sehen Sie selbst:

Ist bei Sängerin Loona alles echt? Einige Twitter-User haben ihre Zweifel.

Andrea Kiewel irrtierte unterdessen mit einer Aussage: Trug sie keine Unterwäsche? Kiwi zeigte sich auch im Badeanzug.

ZDF-Fernsehgarten: Für die Zuschauer vor Ort kann es heute gefährlich werden

Update vom 30. Juni 2019, 10.15 Uhr: In weniger als zwei Stunden begrüßt Moderatorin Andrea Kiewel die „Fernsehgarten“-Fans zu einer neuen Ausgabe der Gute-Laune-Sendung des ZDF. Doch die neueste Ausgabe könnte für die Zuschauer live vor Ort gefährlich werden.

Halb Europa ächzt derzeit unter Rekord-Temperaturen, in Deutschland könnte am Sonntag sogar die 40-Grad-Marke geknackt werden. Auch in Mainz, Lerchenberg, wo traditionell der Fernsehgarten produziert wird, wird es heute heiß. Laut Wetter.com erwarten die Zuschauer in Lerchenberg 38 Grad bei wolkenlosem Himmel. Die gefühlte Temperatur liegt sogar bei 43 Grad! Hinzu kommt, dass das Glasdach, das über der Kulisse des „Fernsehgarten“ hängt, wie eine Lupe wirkt und die Hitze noch unerträglicher macht. Die Fans vor Ort sind also prallem Sonnenschein ausgeliefert - und das kann schwerwiegende Konsequenzen, wie Sonnenstich oder sogar Hitzschlag nach sich ziehen.

ZDF-Fernsehgarten: Schlimme Befürchtung für Sonntag - „Gott steh uns bei“

Update vom 28. Juni 2019: Das Motto „Ab in den Schrebergarten!“ vom ZDF- „Fernsehgarten“ am 30. Juni hat im Internet schon für einigen Wirbel und Unmut gesorgt. Allein das Wort „Schrebergarten“ befeuerte die Fantasie der Fernsehgarten-Fans und -Kritiker. 

Der Countdown für die nächste Sendung am Sonntag (ZDF, 11.55 Uhr) läuft. „Der Schrebergarten ist Kult und feiert derzeit ein großes Comeback! Wir geben Tipps und Tricks für den Sommer in der eigenen grünen Oase“, teasert das ZDF die nächste Fernsehgarten-Show an.

Andrea Kiewel oder liebevoll „Kiwi“ genannt, gibt Infos zur Blütenküche, zum Solarlampen-Eigenbau und rund um Bienen und Insekten, teilt der Sender mit. Außerdem steht wohl ein skurriler Rekord an. Vielleicht ein Hitze-Rekord? Am Sonntag erwarten die Wetter-Experten Temperaturen bis 40 Grad. Unter dem Glasdach im Fernsehgarten am Lerchenberg kann es wohl verdammt heiß werden. „Das Glasdach im Fernsehgarten ist wirklich schlimm. Schon bei 28 Grad zerläuft man. Gott steh uns bei“, schreibt ein Twitter-Nutzer. 

ZDF- „Fernsehgarten“: Wer ist am Sonntag dabei

„Gute-Laune-Hits dürfen natürlich auch nicht fehlen“ ist auf der ZDF-Webseite zu lesen. Dazu hat der Sender eine Liste der musikalischen Gäste veröffentlicht:

  • Aura Dione
  • Loona
  • Eloy de Jong
  • Oonagh
  • Marina Marx
  • Loco Escrito
  • Luca Hänni
  • Robert Redweik
  • Christin Stark
  • Marquess feat. 
  • Raykuba 
Die Gäste am 30. Juni bei ZDF-Fernsehgarten. 

ZDF-Fernsehgarten: Kiewel verrät besonderes Motto für Show – User fordern Duo auf der Gästeliste

Unsere Meldung vom 16. Juni 2019:

Mainz/München - Die 90er sind Geschichte - jetzt auch im „Fernsehgarten“. Gegen Ende der Mottoshow der ZDF-Sendung zum vorvergangenen Jahrzehnt lüftete Moderatorin Andrea Kiewel aber bereits ein Geheimnis, das die TV-Gemeinde zwei Wochen lang beschäftige. Denn die Ausgabe am 30. Juni wird ihr zufolge eine ganz besondere sein: Zum Ausklang des ersten Halbjahres huldigen das „ZDF“ und „Kiwi“ einem der liebsten Hobbys der Deutschen: dem Schrebergarten.

ZDF- „Fernsehgarten“ - So lästert das Netz über das Motto

Nochmal zum Mitschreiben: Es wird einen Schrebergarten-Fernsehgarten geben. Natürlich war der Trubel nach dieser Nachricht groß. Die Erwartungen werden es auch sein. Aber auch die Nörgler im Internet ließen nicht lange auf sich warten. „Tante Horst“ mokierte sich auf Twitter etwa über den Wortlaut von „Kiwis“ Ankündigung: „'Denn wir Deutschen können Schrebergarten.' Aber keinen Deutsch sprechen!“

Bloß keine Dias von Kiewels letztem Kurzurlaub im Schrebergarten

Auch User „Namengret Kramp-Klarenbauer“ befürchtete das Schlimmste: „Na toll, jetzt zeigt Kiwi uns auch noch Dias von ihrem letzten Kurzurlaub im Schrebergarten.“ Der „SPDändabar - Nie zu Diensten“ kann sich mit dem von der Redaktion gewählten Motto nicht so ganz anfreunden: „'Schreberstreber' - das muss ne lange Redaktionssitzung gewesen sein, bis der Name stand.“ Auch ohne entsprechendes Emoji trieft dieser Tweet vor Ironie. Ähnlich wie dieser von „Frieda, die Störende“: „Ein Schrebergarten-Fernsehgarten. Ich flippe aus. Das ist so innovativ.“

Auch erste Vorschläge für die Gästeliste der Schrebergarten-Show ließen nicht lange auf sich warten. So forderte „Herr Schlotzke“ ein aus einem „Vox“-Format bekanntes Duo: „Claus & Ralle von 'Ab ins Beet“ gefällt das.“ Einen Schritt weiter ging augenzwinkernd „Angelo“, der schrieb: „Wenn beim Schrebergarten-Fernsehgarten nicht Claus und Ralle dabei sind ...“ - dazu postete er ein Foto von TV-Anwalt Ingo Lenßen mit dem Schriftzug „Fachanwalt ist eingeschaltet!“

Kritik wegen Abholzung mehrere Bäume für „ZDF-Fernsehgarten“-Kulisse

Wirklich kritisch setzte sich „Ephraim“ mit dem Thema Schrebergarten auseinander. Zu dem Verweis auf die Abholzung mehrerer Bäume zugunsten eines Neubaus des „ZDF-Fernsehgarten“ kommentierte der User zwei böse dreinschauenden Smileys: „Welcher Garten?? Ist ja nix mehr übrig seit 2019.“ Stellt sich also die Frage, ob das Team die Kulisse des „ZDF-Fernsehgarten“ für die besondere Show herausputzen wird oder „Kiwi“ und Co. mal wieder auswärts fahren.

In der ersten September-Ausgabe überrascht Moderatorin Andrea Kiewel die Zuschauer gleich zu Beginn der Sendung mit einem Heiratsantrag.

In der Ausgabe vom 11. August gibt es so manche Überraschung im ZDF-Fernsehgarten. Andrea Kiewel wirkt überdreht und wird von einem anderen Moderator ersetzt

In der Ausgabe am 21. Juli unter dem Motto „Mondlandung“ Andrea Kiewel einen Scherz erlaubt, der beim Publikum nicht gut ankam. Die Moderatorin hat einen Zuschauer im im ZDF-Fernsehgarten als „fett“ bezeichnet.

In der 90er-Ausgabe des „ZDF-Fernsehgarten“ trat auch Blümchen auf und kassierte für ihr Outfit herbe Kritik im Internet. Zuvor hatte die Popsängerin mit Bikini-Bildern auf sich aufmerksam gemacht. Zu einem besonderen Auftritt kam ein Junggesellinnenabschied - auf die angehende Braut wartete auch eine Videobotschaft. Vor der Show war über die Gästeliste gemosert worden.

Lesen Sie auch:Melanie Griffith zeigt sich mit 61 im knappen Bikini - Unglaublich, wie sie aussieht

Der ZDF-Fernsehgarten am 4. August fällt aus - nicht jeder hat dafür Verständnis.

Ein Motto beim ZDF-Fernsehgarten hat schon im Vorfeld die Fans verwundert - und nicht alle finden es gut getroffen.

mg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare