Aus für Sendung

Nach Jahren: ZDF schmeißt Nachrichtensendung aus dem Programm

+
ZDF wirft Nachrichtensendung aus dem Programm

ZDF hat sich für einen drastischen Schritt entschieden. Der Sender wirft eine seiner „heute“-Nachrichten aus dem Programm. Doch die Reformation betrifft offensichtlich das komplette ZDF.

  • ZDF schmeißt „heute“-Nachrichtensendung aus dem Programm.
  • Sie soll ab 2020 nicht mehr im TV laufen.
  • Die Umstrukturierung betrifft das ganze ZDF.

Es ist aus. Jahrelang berichtete die ZDF-Sendung über aktuelle Themen, beleuchtete kritische Sachverhalte und brachte die Nachrichten den jungen Zuschauern näher. Nun soll die Spätnachrichtensendung ab dem kommenden Jahr aus dem Programm fliegen. „Heute plus“ wird es im TV bald nicht mehr geben, berichtet das Onlinemagazin dwdl.

„Heute plus“: Eine moderne ZDF-Sendung zwischen online und TV

„News online, on air und zum Mitreden“, so beschreibt ZDF die Sendung auf seiner Webseite. „Heute plus“: Das ist seit 2015 ein Nachrichtenformat, das sich vor allem an junge Zuschauer richtet. Und passend dazu werden die Spätnachrichten sowohl gegen Mitternacht im TV, als auch auf Social Media ausgestrahlt. „Crossmediale Vernetzung“ ist das Ziel.

Die Aufmachung der Sendung erinnert stark an die heute-Nachrichten um 19 Uhr oder jede andere beliebige Nachrichtensendung. Anmoderation - Beitrag - Moderation - zugeschalteter Gastkommentar - und wieder von vorne, oder auch mal in anderer Reihenfolge. Doch neben den altbekannten Mitteln bedient sich „heute plus“ auch anderer Methoden.

„Heute plus“: Die Spätnachrichten im ZDF vor dem Aus

Regelmäßig findet man bei der Nachrichtensendung Live-Streams zu aktuellen Themen. Die Grundrente, die Arbeitsmethoden von Unternehmen wie zalando oder der Klimawandel werden diskutiert.

Diskutiert? Das trifft es genau, denn da „heute plus“ für „crossmediale Vernetzung“ steht, findet man diese Live-Streams und Sendungen natürlich auch auf Social Media bei Facebook und Twitter. Hier können die Nutzer und Zuschauer die Beiträge bereits im Vorhinein online ansehen und diskutieren.

Die Online-Beiträge werden anschließend in der Sendung von den Moderatoren Daniel Bröckerhoff und Hanna Zimmermann von Montag bis Freitag im TV aufgegriffen. Und damit soll nun 2020 Schluss sein. Das Ende der Nachrichtensendung, so dwdl.

Nicht nur die „heute“-Nachrichten: ZDF wird komplett umstrukturiert

Das Aus der „heute plus“-Sendung steht ganz unter dem Motto: „ZDF heute 2020“, denn nicht nur „heute plus“ wird reformiert. Die Nachrichtenangebote des ganzen Senders sollen eine grundlegende Umstrukturierung erfahren. Was erwartet die Zuschauer also?

ZDF, das bereits im April eine beliebte Show absetzte, will mit der Zeit gehen und 2020 seine Online-News-Angebote ausbauen, wie dwdl berichtet. Konkret heißt das: Ein Relaunch der App, mehr Content auf sozialen Netzwerken, kleine selbstproduzierte Videos, die die Sendungen untermalen. 

Die Sendungen im linearen Fernsehprogramm bleiben voraussichtlich wie gehabt vorhanden. Doch auch im TV selbst gibt es Neuerungen. Das Nachrichtenstudio bekommt ebenfalls einen neuen Schliff. Wie der aussehen wird? Zuschauer dürfen gespannt sein.

Wie geht es nun weiter mit den Spätnachrichten im ZDF?

Wird es also ab Mitte 2020 keine Spätnachrichten mehr geben? Nein, die Nachteulen und Spätnachrichten-Zuschauer werden auch weiterhin auf ihre Kosten kommen. Denn ZDF wird die Nachrichten-Slot am späten Abend nicht komplett verbannen, berichtet dwdl. ZDF brauche eine Spätsendung, die Nachrichten anders aufbereitet als „heute“ und „heute journal“, betonte ZDF-Intendant Thomas Bellut im Interview mit dem Internetmagazin. Wie das neue Programm aussehen wird, ist momentan allerdings noch unklar.

„Heute plus“: Verschwindet die Sendung komplett?

In den letzten Jahren war „heute plus“ immer wieder Umstrukturierungen ausgesetzt. Vor allem online schraubte ZDF in letzter Zeit häufiger am Konzept.

Und „ZDF heute 2020“? Ebenso wie die Spätsendung wird auch „heute plus“ nicht ganz von der Bildfläche verschwinden. Aus der Brücke zwischen TV und online, die die Sendung in den letzten Jahren geschlagen hat, wird allerdings ein reines Online-Angebot werden.

Im ZDF erlebten die Zuschauer bereits des öfteren Überraschungen. Dazu zählte wohl auch eine Moderation von Klaus Cleber im „heute journal“. Währenddessen ist für „heute show“-Zuschauer die Sommerpause „die schlimmste Zeit des Jahres“.

chd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare