Streit eskaliert

Zickenkrieg bei Promi Big Brother: Keinen Bock mehr auf Sarah! 

+
Milo sagt Sarah, was sie über sie denkt.

Am vierten Tag von Promi Big Brother konnte sich Nackt-Künstlerin Milo Moiré nicht mehr zurückhalten und sagte Sarah Knappik ehrlich, was sie von ihr hält. Klar, dass bei Sarah danach die Tränen flossen.

Während es sich Sarah Knappik an Tag vier noch noch im luxuriösen „Alles“ gemütlich macht, gehen die Lästereien über sie im „Nichts“ fröhlich weiter. Glücklicherweise sind die Bereiche der Bewohner des „Nichts“ und des „Alles“ die meiste Zeit des Tages voneinander getrennt, sodass Sarah die bösen Sticheleien gegen sie kaum mitbekommt. Am vierten Tag im Container öffnete „Big Brother“ allerdings mal wieder für einige Minuten das Rolltor und besonders eine Mitbewohnerin aus dem „Nichts“ nahm das zum Anlass, der Knappik mal so richtig ihre Meinung zu sagen. 

Die meist nackte Performancekünstlerin Milo hat nämlich keinen Bock mehr auf Sarah und wollte ihr das auch persönlich sagen: „Ich bin total genervt von dir. Ich habe das Gefühl, du stellst dich zu sehr in den Mittelpunkt und dass das, was du sagst, nicht immer aufrichtig ist.“ 

Nackt-Künstlerin Milos ehrliche Ansage: „Du bist mir too much“

Doch das war noch nicht genug, dachte sich Milo, und machte weiter: „Ich habe das Gefühl, dass bei dir vieles Show ist. Ich habe keinen Bock mehr auf dich. Du bist mir too much.“

Too much wahr diese Ansage auch für Sarah, denn die brach sofort in Tränen aus und versuchte so gut es ging sich zu verteidigen: „Ich bin total fertig. Ich habe heute Morgen am ganzen Gesicht gezittert, ich dachte, ich steig‘ aus. Ich bin todesübermüdet. Ich habe noch vor dem Ding hier so hart gearbeitet, so hart, dass ich fast ein Burnout hatte. Ich war beim Arzt, Antibiotikum, alles …“

Milo wollte von Sarahs Leidensgeschichte allerdings nichts hören. „Big Brother“ entschied sich dazu, das Gespräch zu beenden und schloss die Rollläden wieder. Während Milo für ihre ehrlich, brutale Ansage von Sarah Kern, Claudia und Evelyn im „Nichts“ gefeiert wurde, brach Sarah Knappik weinend im „Alles“ zusammen. 

Wird nach dem „großen Umzug“ alles besser?

Am Montag in der Live-Show wurden die Karten neu gemischt und es stand ein großer Umzug bevor. Aufgrund von Regelverstößen mussten Willy und Zachy in „Nichts“. Auch die restlichen Mitbewohner des „Alles“, Sarah Knappik, Eloy de Jong und Mister Germany, mussten den Luxus hinter sich lassen und ins „Nichts“ ziehen. Dafür durften Steffen, Claudia, Jens, Milo und Maria ins „Alles“. Die einzigen beiden, die bei dem Tumult auf der Strecke blieben, waren Sarah Kern und Evelyn Burdecki, denn denen wurde das luxuriöses „Alles“ verwehrt. 

Wir werden also spätestens am Dienstagabend sehen, ob Sarah Knappik weiter das Läster-Opfer der Container-Damen bleibt und vor allem, wie sie mit ihren neuen Mitbewohnerinnen im „Nichts“ auskommt. Man kann gespannt sein...

Hier finden Sie alle Sendetermine der aktuellen Promi Big Brother-Staffel.

mpa

Video: Was Sarah Knappik allen bisher verschwieg


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare