"Posten-Karrussel" in den Reihen des Vorstands

Michael Bloss legt Amt nieder – Nachfolger ist Jan de Vries

Jan de Vries (li.) übernimmt das Amt des ersten Vorsitzenden von Michael Bloss.

Biekhofen. Im Fokus der Jahreshauptversammlung des Spielmannszuges des Schützenvereins „St. Hubertus“ Biekhofen stand die Neuwahl des 1. Vorsitzenden, denn Michael Bloss stellte sich nach 14 Amtsjahren nicht wieder zur Wahl.

Der Vorstand schlug Jan de Vries (24 Jahre) vor, der bisher das Amt des Kassierers bekleidete. Er wurde einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Die Versammlung bedankte sich bei Michael Bloss mit langanhaltenden Applaus und der Vorstand übergab ein Präsent.

Dann begannen Vorstandswahlen, die eigentlich gar nicht auf der Tagesordnung standen aber notwendig wurden, da das Amt des Kassiers nun neu zu besetzen war. Zum neuen Kassierer wurde Volker Keseberg – bislang zweiter Vorsitzender – gewählt. So wurde allerdings auch das Amt des zweiten Vorsitzenden frei. Für diesen Posten stellte sich Jenny Köster, die bisher als Beisitzerin fungierte, zur Wahl und wurde ebenfalls einstimmig gewählt. Auch dieser freigewordene Beisitzerposten musste neu belegt werden und man wählte Steffen Bloss, der bisher als Jugendvertreter im Vorstand tätig war, zum neuen Beisitzer. Der einzige, der neu in den Vorstand aufgenommen wurde, ist Fabian Cramer, der als Jugendvertreter gewählt wurde. Die turnusmäßige Wahl eines Beisitzers und der Jugendsprecherin rundeten den Wahlmarathon ab. So wurde Michael Schumacher als Besitzer und Leonie Cramer als Jugendsprecherin wiedergewählt.

Geehrt wurde Manuel Schulte und Linda Feibel für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft. Eine besondere Ehrung wurde Heinz Arens zuteil. Er spielt seit 50 Jahren die Querflöte und wurde mit dem großen Orden des Spielmannszuges und einer Urkunde bedacht. Sehr überrascht zeigte sich Michael Bloss, als ihm eine Laudatio für seine 42-jährige aktive Mitgliedschaft und 23-jährige Vorstandsarbeit abgehalten wurde. Auf Antrag des Vorstands wurde Michael Bloss von der Versammlung zum 7. Ehrenmitglied des Spielmannszuges ernannt.

Der Terminkalender ist in diesem Jahr bereits voll. Neben der Teilnahme an den Karnevalsumzügen in Attendorn und den Schützenfesten in Wenden, Plettenberg, Attendorn, Valbert, Elspe sowie der Besuch beim Nachbarverein Neu-Listernohl, der 125 Jahre alt wird, und natürlich die Teilnahme am eigenen Schützenfest in Biekhofen spielen die Musiker beim Wertungsspiel des Landesmusikfestes in Schmallenberg mit.

Derzeit sind 54 Musiker im Spielmannszug Biekhofen aktiv, sechs Jugendliche befinden sich in der Ausbildung. Den begehrten Wurstkorb für die Teilnahme an den meisten Proben und Auftritten erhielt in diesem Jahr Tambourmajor Maik Cramer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare