Motiv unklar

Auto brennt in Garage: Feuerwehr im Einsatz - Polizei nimmt Brandstifter fest

In Attendorn brannte ein Auto in einer Garage. Nach dem Feuerwehr-Einsatz nahm die Polizei den Brandstifter fest. Sein Motiv ist unklar.
+
In Attendorn brannte ein Auto in einer Garage. Nach dem Feuerwehr-Einsatz nahm die Polizei den Brandstifter fest. Sein Motiv ist unklar. (Symbolfoto)

Weil ein Auto in einer Garage in Attendorn brannte, musste am Donnerstagabend die Feuerwehr ausrücken. Schnell stellte sich heraus: Der Brand war absichtlich gelegt worden. Die Polizei nahm den Brandstifter fest.

Attendorn - Wie die Polizei berichtet, hatte ein Zeuge am Donnerstag gegen 18 Uhr ein brennendes Auto in einer Garage in der Straße „Am Hollenloch“ in Attendorn gemeldet. Der schnell eintreffenden Feuerwehr gelang es, den Brand zu löschen, bevor die Flammen auf das Gebäude übergreifen konnten. Das Feuer sei im Bereich unterhalb der Motorhaube ausgebrochen.

Im Zuge der Ermittlungen am Einsatzort ergaben sich nach Angaben der Polizei Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung. Die Beamten nahmen wenig später einen Tatverdächtigen vorläufig fest, der in einer Vernehmung zugegeben habe, das Feuer gelegt zu haben.

Attendorn: Auto brennt in Garage - Polizei nimmt Brandstifter fest

Weitere Angaben zu dem Täter machte die Polizei nicht. Sein Motiv sei noch unklar. Der Mann sei nach der Vernehmung wieder entlassen worden.

Der Gesamtschaden liegt nach derzeitigen Schätzungen der Polizei im vierstelligen Bereich. Die weiteren Ermittlungen zu dem Brand in Attendorn dauern an.

In Varste musste die Feuerwehr am Donnerstag ausrücken, weil ein mit 19 Tonnen Sand beladener Lkw umgekippt war. Eine Straße war danach stundenlang gesperrt. In Meschede musste die Feuerwehr einen Waldbrand löschen. Weil der Brand fahrlässig verursacht worden sein könnte, sucht die Polizei vier junge Männer, die damit zu tun haben könnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare