Sollte sie angezündet werden?

Katze offenbar mit Benzin übergossen - Tier hat Brandwunde an der Nase

In Attendorn haben Unbekannte offenbar eine Katze mit Benzin übergossen und an der Nase verletzt. Die Polizei bittet um Hinweise.
+
In Attendorn haben Unbekannte offenbar eine Katze mit Benzin übergossen und an der Nase verletzt. Die Polizei bittet um Hinweise. (Symbolbild)

Schock für eine Katzenhalterin in Attendorn: Ihr Stubentiger kam am Dienstag mit nassem Fell und einer Brandwunde nach Hause. Möglicherweise wurde sie mit Benzin übergossen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Attendorn - Eine Katzenhalterin aus Attendorn meldete sich am Dienstag bei der Polizei. Sie berichtete, dass ihre Freigängerkatze am Morgen gegen 11 Uhr mit nassem Fell nach Hause gekommen sei und nach Benzin gerochen habe.

Bei einer genauen Untersuchung habe die Frau zudem festgestellt, dass die Katze eine oberflächliche Verletzung an der Nase aufgewiesen habe. In den Augen der Besitzerin habe die Verletzung wie eine Brandwunde ausgesehen.

Attendorn: Katze mit Benzin übergossen? Polizei sucht Zeugen

Die Polizei geht davon aus, dass Unbekannte die Katze in der Nacht von Montag auf Dienstag verletzt haben. Um den Sachverhalt aufklären zu können, suchen die Ermittler nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02761/9269-0 entgegen.

In den vergangenen Wochen beschäftigten die Polizei weitere „tierische Fälle“: Ein Schäfer aus Essentho bemerkte beim Zählen seiner Tiere, dass 13 Lämmer von seiner Weide gestohlen wurden. In Iseringhausen wurde ein toter Rotmilan gefunden. Untersuchungen ergaben, dass der geschützte Vogel vergiftet wurde. Ein Pferd verursachte einen Unfall in Finnentrop: Das Tier schlug aus und die Kutsche, die es zog, kippte um. Die Frau, die in der Kutsche saß, wurde dabei schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare