Polizei stattet 45-Jährigem Besuch ab

Streit um Bestellung: Kunde schlägt Imbiss-Mitarbeiter - dann ist er seinen Führerschein los

In Attendorn ist ein Streit in einem Imbiss eskaliert: Ein Kunde schlug einen Mitarbeiter. Die Polizei nahm ihm später seinen Führerschein ab.
+
In Attendorn ist ein Streit in einem Imbiss eskaliert: Ein Kunde schlug einen Mitarbeiter. Die Polizei nahm ihm später seinen Führerschein ab. (Symbolbild)

Eigentlich wollte er nur etwas essen, doch am Ende war sein Führerschein weg: Der Abend eines 45-jährigen Imbiss-Kunden verlief am Dienstag alles andere als gut.

Attendorn - Wer kennt es nicht: Abends überkommt einen der Hunger, doch die Lust aufs Kochen hält sich in Grenzen. Also flitzt man schnell zur Imbissbude des Vertrauens und holt sich das Abendessen dort. Genau das hatte am Dienstagabend auch ein 45-jähriger Mann in Attendorn vor.

Er ging also gegen 19 Uhr zu einem Imbiss im Grafweg. Doch dort kam alles anders: Wie die Polizei berichtet, entwickelte sich vor Ort ein Streit zwischen dem 45-Jährigen und einem 53-jährigen Mitarbeiter. Dabei sei es um eine Bestellung gegangen, nähere Angaben macht die Polizei nicht.

Attendorn: Streit in Imbiss eskaliert

Der Streit in dem Imbiss in Attendorn eskalierte allerdings: Nachdem er zunächst verbal geblieben war, begann der Kunde irgendwann, den Mitarbeiter zu schlagen und zu schubsen. Der 53-jährige Angestellte sei dabei leicht verletzt worden und der aggressive Kunde sei mit seinem Transporter davon gefahren.

Der Mitarbeiter alarmierte daraufhin die Polizei und berichtete den Beamten, dass der Angreifer stark nach Alkohol gerochen habe. Zeugen, die den Streit in dem Imbiss in Attendorn miterlebt hatten, bestätigten das. Da zudem das Kennzeichen des Fahrzeugs bekannt war, statteten die Polizisten dem 45-Jährigen kurz darauf einben Besuch ab.

Attendorn: Imbiss-Kunde unter Alkoholeinfluss

Der Mann stand nach Angaben der Polizei tatsächlich „deutlich unter Alkoholeinfluss“, erzählte den Beamten allerdings, er habe erst nach dem Vorfall Alkohol getrunken. Das half ihm aber auch nicht viel: „Ihm wurde wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Hinzu kommt eine Anzeige wegen Körperverletzung“, berichtet die Polizei abschließend.

Auch in weiteren Fällen aus dem Sauerland hatte die Polizei es zuletzt mit Betrunkenen zu tun: In Sundern erwischte ein aufmerksamer Zeuge einen Mann dabei, wie er ein E-Bike klauen wollte. Gemeinsam mit dem Besitzer stoppte er die Flucht des Diebs.

Bei einer Kontrolle in Attendorn beleidigte ein betrunkener Mann Passanten und Polizisten, die ihn schließlich festnahmen. In Kirchveischede entdeckten Zeugen einen halbnackten und betrunkenen Mann, der später drohte, Polizisten im Bach ertränken zu wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare