Zeugin gesucht

Lebensgefahr: Radfahrer überschlägt sich mit Pedelec

Wieder ein schwerer Fahrradunfall im Sauerland: Ein 42-jähriger Mann aus Attendorn ist am Freitagabend auf der Modschlade schwer verunglückt.
+
Wieder ein schwerer Fahrradunfall im Sauerland: Ein 42-jähriger Mann aus Attendorn ist am Freitagabend auf der Modschlade schwer verunglückt.

[Update] Wieder ein schwerer Fahrradunfall im Sauerland: Ein 42-jähriger Mann aus Attendorn ist am Freitagabend auf der Modschlade schwer verunglückt.

Attendorn - Laut einer Mitteilung der Polizei ist ein 42-jähriger Attendorner am Freitag gegen 18.30 Uhr auf der Modschlade schwer gestürzt. Er soll talwärts in Richtung Kölner Straße gefahren sein, als er sich plötzlich mit seinem Rad überschlug. Der Mann zog sich lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. 

Nach ersten Erkenntnissen soll er keinen Helm getragen haben. Der Notarzt forderte einen Rettungshubschrauber an, der den Verletzten in eine Klinik flog. 

Lebensgefahr: Radler stürzt schwer - Straße gesperrt

Am Pedelec entstand leichter Sachschaden. Die Modschlade war für etwa anderthalb Stunden voll gesperrt. 

Die Polizei sucht nach einer Familie, die mit ihrem Auto hinter dem Radfahrer gefahren sein soll und den Unfall wohl beobachtet hatte. Der Mann soll dem Unfallopfer noch Erste Hilfe geleistet haben. Die Familie wird gebeten, sich unter 02761/9269-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen (Hinweis der Redaktion: In einer ersten Mitteilung der Polizei war lediglich von einer Autofahrerin die Rede gewesen)

Schwere Radunfälle im Sauerland

Erst am Donnerstag war ein 49-jähriger Mann bei Holzen schwer mit dem Rad verunglückt. Erst am Freitag wusste die Polizei, um wen es sich bei dem Schwerverletzten handelt. In Attendorn wurde am Donnerstag ein 45-Jähriger auf seinem Fahrrad von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Bei einem Sprung mit seinem BMX über eine Rampe stürzte ein 14-Jähriger in Langscheid und erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare