1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

Fahranfänger gibt im Kreis Olpe Gas - bald geht er zu Fuß

Erstellt:

Kommentare

Ein Fahranfänger war im Kreis Olpe deutlich zu schnell unterwegs. Jetzt bekommt er dafür die Quittung.

Attendorn - Ein Fahranfänger im Kreis Olpe (NRW) hat am Samstag (12. März) ordentlich Gas gegeben. Bald kommt die Bremse vom Amt, denn der 20-Jährige übertrieb es derart, dass er seinen Führerschein abgeben muss.

Der junge Fahrer fiel Polizisten am Samstagnachmittag (12. März) bei einer Tempokontrolle auf der Märkischen Straße in Attendorn auf. Er war außerhalb geschlossener Ortschaft mit 98 Kilometern pro Stunde unterwegs. Erlaubt waren an dieser Stelle jedoch nur 50. Nach Abzug der Toleranz war er damit immer noch satte 43 km/h zu schnell.

Attendorn: Fahranfänger tappt in Radarfalle

Den Mann erwarten jetzt ein Bußgeld von mindestens 320 Euro sowie ein Fahrverbot von mindestens einem Monat. Zudem kommen auf den 20-Jährigen weitere Konsequenzen zu, da er noch den Führerschein auf Probe hatte.

In Altenhundem landete ein Fahranfänger mit seinem BMW im Graben. Das Auto riss eine Straßenlaterne aus dem Boden. Die Feuerwehr war im Einsatz.

Auch interessant

Kommentare