1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

Attendorner Frauenmesse

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Inga Isphording, Birgit Haberhauer-Kuschel, Silvia Hundt, Susanne Große, Brigitte Kühr, Marion Terschlüsen, Ingrid Michels und Ruth Trümper freuen sich auf die 4. Attendorner Frauenmesse.  Foto: Anette Leusmann
Inga Isphording, Birgit Haberhauer-Kuschel, Silvia Hundt, Susanne Große, Brigitte Kühr, Marion Terschlüsen, Ingrid Michels und Ruth Trümper freuen sich auf die 4. Attendorner Frauenmesse. Foto: Anette Leusmann

Unter dem Motto "Kompetent – Verbindend – Ideenreich" findet am Samstag, 20. Oktober, von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, 21. Oktober, von 11 bis 17 Uhr in der Stadthalle die 4. Attendorner Frauenmesse statt. Dieses ist eine Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Attendorn, Marion Terschlüsen, in Zusammenarbeit mit den Frauen der CDU, SPD, UWG, FDP und Bündnis 90/Die Grünen – und natürlich sind auch Männer willkommen.

Auf Initiative von Ruth Trümper fand 2006 die erste Attendorner Frauenmesse statt, damals als eintägige Veranstaltung. Aufgrund des Besucheransturms wurde ein Wochenende daraus. "Es hat sich etabliert, so dass wir nun bereits die vierte Frauenmesse durchführen", freute sich Ruth Trümper.

40 Ausstellerinnen sind wieder dabei

So werden sich am letzten Herbstferienwochenende 40 Ausstellerinnen aus den unterschiedlichsten Bereichen präsentieren. Das Spektrum ist breit gefächert und umfasst die Themen Beratung und Bildung, Kunst und Kultur, Gesundheit und Fitness, Mode, Kosmetik und Schmuck, Reisen, Wellness, Beauty sowie Wohndekor und Floristik. Darüber hinaus wird unter der Moderation von Ruth Trümper wieder ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Modenschauen und künstlerischen Darbietungen stattfinden.

In diesem Jahr sind folgende Vereine mit dabei: Jugendorchester "JOMA" (Freiwilligen Feuerwehr Attendorn), Junior-Sputnix (TV Attendorn), Flamencogruppe "Las Flamenchicas", Heldener Funkengarde, Attendorner Fanfarenzug, Frauenchor "Helcanto", Tanzschule Sabine Schulte-Hilger und das Prinzenballett Neu-Listernohl.

Natürlich sind auch die "Kaffeetanten" Peter Höffer und Uli Selter wieder mit dabei. "Das ist mittlerweile ein absolutes Muss", sind sich die Frauen des parteiübergreifenden Arbeitskreises und Marion Terschlüsen einig.

Ein besonderes Highlight wird der Besuch der gebürtigen Attendornerin Lioba Albus. Sie ist am Sonntag ab 15 Uhr zu Gast auf der Frauenmesse und signiert am Stand der Bücherei Hoffmann ihr neustes Buch.

Außerdem finden an beiden Tagen Vorträge im Stadthallenrestaurant statt. Ausführliche Programmhefte mit allen Ausstellerinnen und dem Rahmenprogramm liegen in den Geschäften und anderen öffentlichen Stellen aus. Außerdem ist das Programm im Internet auf der Homepage der Stadt Attendorn zu finden.

Der Eintritt zur 4. Attendorner Frauenmesse ist frei, doch es wird um eine freiwillige Spende für den Verein "Frauen helfen Frauen", Träger der Frauenberatungsstelle und des Frauenhauses, gebeten. "Wir würden uns freuen, wenn die Ausstellerinnen und die Besucher kräftig spenden würden, damit wir die Institution unterstützen können", erklärte Marion Terschlüsen.

Auch interessant

Kommentare