Attendorner Herrensitzung machte "Lust auf mehr"

Die "Klein Colonias" bekamen kurzfristig Unterstützung von Prinz Carsten (r.), Marc Rohrmann (2.v.r.) und einem unbekannten Mariechen (oben).

Männer der Schöpfung feierten in der Attendorner Stadthalle

Attendorn. (avo)

Was für ein Einstand in die nun beginnende fünfte Jahreszeit: Mit der Herrensitzung am vergangenen Sonntag haben die Attendorner Kattfiller mal wieder unter Beweis gestellt, dass sie die Karnevalshochburg im Kreis Olpe sind.Ein Programm, das keine Wünsche offen ließ und eine unvergleichliche Stimmung konnten die Herren der Schöpfung fast fünf Stunden lang genießen. Aber nach dem "offiziellen Teil" war noch lange nicht Schluss, denn die Männer feierten noch bis in die Nacht weiter.

Zuvor jedoch gab es für die Narren gekonnte und stimmungsvolle Tänze der Regimentstöchter, die ihren Gardetanz und auch den außergewöhnlichen Schautanz "Faszination Südafrika" boten. Hier ließ es sich Zeremonienmeister Toni Sangermann nicht nehmen, in gleicher Verkleidung wie die "Attendorner Mädchen" die Bühne zu betreten und — so gut es ging — mitzutanzen.

Die "Fidelen Sandhasen" aus Oberlahr boten mit eine riesigen Truppe einen Auftritt der Extraklasse und brachten die Stadthalle zum Toben. Schon zuvor hatte das Tanzpaar Melissa Grass und Timo Rubert, ebenfalls von den "Fidelen Sandhasen", gezeigt, was in ihnen steckt.

Auf besonders viel Beifall trafen die Büttenreden des Tages. Ob Andreas Schäfer oder "Poskebruder" Martin Schmelter: Beide trafen mit ihren Attendorner Geschichten den Nerv des Publikums.

Aber auch Beiträge der "Auswärtigen" kamen gut an. Dazu gehörten das "Duo Pittermännchen " aus Köln und "Die 3 lustigen 2" aus Meggen. Musik von den "Klein Colonias", den "Fidelen Repetalern" und der Gruppe "Sunspring" rundete ein tolles Programm ab, das Lust auf mehr machte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare