Attendorner Wagenbauer stehen in den Startlöchern

Beim Bau der großen Prunkwagen in Attendorn hilft natürlich auch der Nachwuchs fleißig mit. Fotos: Anette Leusmann

Fast täglich kann man Veränderungen an den Wagen sehen

Attendorn.(aleu/avo)

Seit vielen Wochen schon herrscht täglich in der Wagenbauhalle der KG Attendorn ein reges Treiben. Viel Arbeit steckt in der Ideenumsetzung der Mottowagen für den Rosenmontags- und den großen Veilchendienstagszug, die Höhepunkte jeder Karnevalssession. Es wird geklopft, geklebt und gestrichen, um die Wagen bis zum Zug fertigzustellen. In wenigen Tagen kann man an den Wagen enorme Veränderungen feststellen.

Dabei wird es die unterschiedlichsten Themen zu sehen geben. Es gibt Aktuelles, wie den Kinoerfolg "Ratatouille" oder den Eisbärenbabyboom, aber auch Klassisches, wie "Mensch, ärger dich nicht" . Auch der "Kattfillerschuß", der sich in diesem Jahr zum 425. Mal jährt, darf selbstverständlich nicht fehlen. Kurz und gut, man darf gespannt sein, was sich die Wagenbauer alles haben einfallen lassen.

Der Rosenmontagszug, der ohne Zweifel der Höhepunkt nicht nur für den neuen Kinderprinzen sein wird, startet am Montag, 4. Februar um 15 Uhr. Mit fast 600 Teilnehmern, vielen Motivwagen und Musikgruppen wird dem jecken Pubikum hier eine Menge geboten und außerdem ist das die richtige Einstimmung für den Tag darauf.

Am Dienstag, 5. Februar, steht nämlich der große Veilchendienstagszug auf dem Plan. Pünktlich um 11.11 Uhr werden sich rund 1850 Zugteilnehmer, die liebevoll gestalteten Motivwagen, die Musikgruppen und natürlich die neuen Majestäten auf den Weg durch die Straßen der Hansestadt machen.

Nach Kamelle und Kattfiller gibt es im Anschluss dann erstmalig die große Kattfiller-Sause in der Stadthalle. Im Gegensatz zu den Vorjahren werden in der Stadthalle eine Theke sowie zahlreiche Stehtische aufgestellt, so dass in lockerer Runde ausgelassen gefeiert werden kann. Und wer von Mitlaufen im Zug oder vom Stehen am Straßenrand ermüdet ist, findet sicherlich einen Platz an den natürlich auch vorhandenen Tischen.

Ein kostenloser Buspendelverkehr von etwa 14.30 bis 17 Uhr sorgt dafür, dass jedermann problemlos vom Feuerteich zur Kattfiller-Sause in der Stadthalle gelangen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare