Attendornerin weiter im „The Voice Kids“-Rennen

Evanthia Parassi ist ihrem Traum ein Stück näher

+
Die Attendornerin Evanthia Parassi singt bei „The Voice of Germany Kids“. 

Attendorn. Silbermond Sängerin und „The Voice Kids“-Jurorin Stefanie Kloß haute gleich mehrfach auf den berühmten roten Buzzer, als sie Evanthia Parassis Stimmte hörte. Die 15-jährige Attendornerin hat es in die Blind-Auditions des TV-Formats „The Voice of Germany -Kids“ geschafft und kämpft nun weiter um den Sieg.

„Den Wendepunkt, an dem ich dachte ,jetzt singst du’ gab es nicht.“ Vielmehr habe sie seit Kindstagen schon gerne gesungen, Disney-Filmmusiken waren ihre Favoriten, die Schwester trieb sie „damit in den Wahnsinn“, sagt Evanthia und lacht.

Seit einiger Zeit besucht sie eine Attendorner Gesangsschule, der Unterricht hat sich mehrmals ausgezahlt. „Ich habe schon einige Male auf dem Gauklerfest und dem Stadtfest hier in Attendorn singen dürfen.“

Ihre Stimme entwickelte sich kontinuierlich weiter, im November 2017 – mit 14 Jahren – suchte sie dann die große Bühne und bewarb sich bei „The Voice Kids“. Im Sommer folgten drei Vorauswahlrunden, zwei in Köln, eine in Berlin. Dann kam der Anruf während einer Gesangsstunde: „Mir wurde die ganze Zeit erzählt, dass ich eine Mail bekomme, wenn ich es nach Berlin schaffe.“ Dementsprechend perplex war sie, als sie eine ihr unbekannte Frau am Telefon dazu aufforderte die Tonleiter zu singen. Ihre Gesangslehrerin war eingeweiht und wusste um die telefonische Einladung nach Berlin.

Zuschauer feiern ihren Auftritt

Nur drei Tage später machte sich Evanthia auf den Weg nach Berlin. „Wir durften schon auf der Bühne stehen und proben. Der Moment, als dann aber die Jury und das Publikum im Saal waren, war nochmal total anders“, erinnert sich die 15-Jährige. Die Zuschauer feierten ihren Auftritt, Jurorin Stefanie Kloß erkannte ihr Talent sofort und wollte die junge Sängerin unbedingt in ihrem Team haben.

Übrigens: Die Begeisterung ist echt. Wer denkt, dass die herzlichen Juroren und der freundliche Umgang der Talenten untereinander auch Show sind, liegt falsch. „Alle Talente unterstützen und feuern sich gegenseitig an. Ich habe so viele neue Kontakte und Freundschaften geknüpft. Alles ist so entspannt“, schwärmt sie. Auch mit der Silbermond-Sängerin hat sie regen Kontakt. Während der Dreharbeiten – die Staffel ist bis auf die Live-Shows abgedreht – habe sie sehr eng mit der Musikerin zusammengearbeitet.

Auch wenn ihr Auftitt erfolgreich war und sie es in die nächste Runde geschafft hat, ist Evanthia froh, dass dieser Moment vorbei ist. „Es war so eine komische und ungewohnte Situation für mich, da war ich froh, als ich wieder backstage bei meiner Schwester und Freunden war“, gesteht sie.

Wer Evanthia Parassis Weg bei der Castingshow weiter verfolgen möchte, hat jeden Donnerstag, 20.15 Uhr (Sat.1) Gelegenheit dazu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare