Ausgrabungen in Neu-Listernohl

Historischer Fund: Archäologen entdecken ältestes Haus des Sauerlandes

+

Attendorn - Historischer Fund in Neu-Listernohl: Archäologen haben bei Ausgrabungen den ältesten Grundriss eines Wohngebäudes im Sauerland entdeckt. Am Mittwoch wollen Stadt und LWL darüber informieren.

Der 1100-Einwohner-Ort hatte bereits im Frühjahr 2018 aus archäologischer Sicht für Aufsehen gesorgt: Testuntersuchungen hatten damals erste Belege auf eine urgeschichtliche Siedlungsstelle ergeben, die bisher völlig unbekannt war. Die Experten fanden im Dorf am Biggesee Überreste einer Siedlung aus der Eisenzeit (zwischen 800 vor Christus und Christi Geburt).

"Die aktuelle Ausgrabung durch eine archäologische Fachfirma im Auftrag der Stadt Attendorn und in Abstimmung mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ergab nun, dass hier der bisher älteste Grundriss eines Wohngebäudes für das Sauerland überhaupt freigelegt werden konnte", heißt es nun in einer aktuellen Mitteilung der Stadt. 

Am Mittwoch, 6. November, werden nun Prof. Dr. Michael Baales, Leiter der Außenstelle Olpe der LWL-Archäologie für Westfalen, Dr. Eva Cichy, wissenschaftliche Referentin der LWL-Archäologie für Westfalen, Carolin Glasbrenner, Amt für Planung und Bauordnung Hansestadt Attendorn, und André Pflanz, Amt für Planung und Bauordnung Hansestadt Attendorn, näher über die Funde und Erkenntnisse der Experten informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare