Feuerwehr muss Frau aus Fahrzeug befreien

Auto rutscht in Waldstück: 21-Jährige nach Unfall in Attendorn verletzt

Das Fahrzeug der 21-Jährigen liegt in einem Waldstück bei Attendorn.
+
Das Fahrzeug der 21-Jährigen liegt in einem Waldstück bei Attendorn.

Feuerwehr und Rettungsdienst mussten am Samstagmittag eine 21-jährige Frau nach einem Verkehrsunfall in Attendorn aus ihrem Auto befreien.

Attendorn - Gegen 11.23 Uhr waren die Einsatzkräfte auf die Heldener Straße nach Attendorn alarmiert worden. Auf einem schmalen Verbindungsweg zwischen der Heldener Straße und der Biggeseestraße war es zu einem Unfall im Begegnungsverkehr gekommen.

Wie die Polizei vor Ort erklärte, wich die 21-Jährige in ihrem Toyota Aygo aus Richtung Berlinghausen vor einem Zusammenstoß mit einem Pkw aus, der ihr auf der waldreichen Strecke entgegengekommen war. In einer Pressemitteilung der Polizei hieß es am Abend, die 21-Jährige habe vermutlich aus Schreck das Lenkrad herumgerissen.

Das Fahrzeug blieb auf der Seite liegen.

Dabei kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, kippte um und rutschte rund zehn Meter eine Böschung hinunter. Auf der Fahrerseite blieb der Pkw schließlich liegen, die Frau wurde in dem Fahrzeug eingeschlossen. Wie die Polizei positiv hervorhob, hatten sich einige Ersthelfer bestens um die junge Frau bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Feuerwehr gekümmert.

Sie wurde über die entfernte Frontscheibe aus dem Auto befreit und mit dem Rettungswagen leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Unfallwagen musste mit einem Abschleppwagen mittels Kran aus der Böschung geborgen werden. Die Schadenshöhebeträgt etwa 5.000 Euro. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare