1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

Ferienhausgebiet am Biggesee: Neuer Investor mit Plänen für Waldenburger Bucht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andrea Vollmert

Kommentare

Waldenburger Bucht Attendorn EuroParcs Group Campingplatz Biggesee
Diese alte Aufnahme der Waldenburger Bucht von 2002 zeigt den Campnigplatz und das Grundstück gegenüber, auf dem die EuroParcs Group ein Ferienhausgebiet plant. © Andrea Vollmert

Was sich nach einer Übernahme des Campingplatzes Biggesee-Waldenburg angehört hat, könnte nun zu einem touristischen Highlight in der Region werden - aber auch zu erneut aufkeimenden Problemen. Nicht nur der Campingplatz wird von Grund auf saniert: Auf dem gegenüberliegenden Grundstück soll ein Ferienpark geplant werden.

Attendorn - Die Nachricht am Dienstag (5. Oktober) war simpel: „Der niederländische Ferienparkbetreiber EuroParcs Group übernimmt zum 1. Oktober 2021 die Campinganlage Familiencamping Biggesee-Waldenburg vom bisherigen Eigentümer 12.18. Unternehmensgruppe.“ Eben dieser Eigentümer besitzt jedoch nicht nur den Campingplatz, sondern auch das gegenüberliegende Gelände - im Dreieck zwischen der Aussichtsplattform Biggeblick, dem Biggesee und dem Campingplatz.

GewässerBiggesee
LageSauerland, Kreis Olpe
Fläche8,76 km²

Ferienhausgebiet am Biggesee: Pläne für Waldenburger Bucht

Schon mehrfach gab es Versuche, dieses „Filetstück“ am Biggesee touristisch zu nutzen. Zuletzt hatten Jörg Lindner und Kai Richter, beide geschäftsführende Gesellschafter der 12.18. Unternehmensgruppe (Kai Richter ist jedoch im vergangenen Jahr verstorben), große Pläne vorgestellt, auf dem Grundstück einen hochwertigen Ferienpark zu planen. Ähnliche Pläne hat es auch schon vorher gegeben - aber sie konnten nie realisiert werden.

Mit dem Verkauf des Campingplatzes Biggesee-Waldenburg geht das besagte Grundstück an den neuen Eigentümer, die EuroParcs Group, was Carsten Graumann von der Stadt Attendorn auf Nachfrage von SauerlandKurier am Mittwochvormittag bestätigt hat. „Wir begrüßen zuerst einmal, wenn der Bereich touristisch entwickelt wird“, so der erste Beigeordnete der Stadt. „Es ist erfreulich, wenn es Investoren und Betreiber gibt, die das machen wollen.“

Biggesee: Investor EuroParcs Group will Ferienpark

Das bedeutet, dass nicht nur der bisherige Campingplatz „zu einem hochwertigen und familienfreundlichen Ferienpark“ ausgebaut wird, wie es die EuroParcs Group in ihrer Pressemitteilung angekündigt hat. Das Unternehmen plant nun ebenfalls den Bau eines Ferienparks gegenüber des Campingplatzes.

Was für die Region, speziell für Attendorn, touristisch ausgesprochen interessant und lukrativ wäre, birgt jedoch Probleme, die seit Jahren bekannt sind. Die Waldenburger Bucht ist nur durch eine einzige Straße zu erreichen, die durch ein Wohngebiet führt. Die Anwohner haben bereits vor Jahren befürchtet, dass es bei zusätzlicher touristischer Nutzung der Waldenburger Bucht in diesem Nadelöhr zu einem Verkehrskollaps kommen könne.

Genaue Vorstellungen zum Ferienpark in der Waldenburger Bucht liegen der Stadt nach Aussage von Carsten Graumann noch nicht vor. „Wir werden uns jetzt zusammensetzen und gucken, was das Unternehmen konkret will“, erklärt der Beigeordnete. Danach ist die Politik gefragt, bevor das Ferienhausgebiet am Biggesee Realität werden kann.

Touristisches Gesamtkonzept soll ganzjährig betrieben werden

Das bestätigt auch der neue Besitzer, die EuroParcs Group. Auf Nachfrage des SauerlandKurier erklärt der Pressekontakt des Unternehmens: „Im Rahmen der Übernahme durch die EuroParcs Group wurden die Biggesee Resort Betriebsgesellschaft mbH übernommen sowie die dem Campingplatz gegenüberliegende Geländefläche erworben. Das neue Ferienpark-Konzept am Biggesee wird zunächst in enger Abstimmung mit der Hansestadt Attendorn entwickelt und verabschiedet. Das heißt auch, dass über die Investitionen, Modernisierungs- und Renovierungsarbeiten noch nicht entschieden wurde. Basierend auf der umfassenden Erfahrung mit mehr als 60 anderen Ferienparks und Campingplätzen europaweit, gibt es aber natürlich Ideen der EuroParcs Group. Für das Areal ist ein modernes touristisches Gesamtkonzept vorsehen, welches ganzjährig betrieben wird.“

Auch interessant

Kommentare