Bischof liest Messe

Weihbischof Hubert Berenbrinker zelebrierte den jugendpolitischen Gottesdienst. Foto: Anette Leusmann

Anlässlich des Josefstages fand im Sauerländer Dom ein jugendpolitischer Gottesdienst statt, zelebriert von Weihbischof Hubert Berenbrinker und Domkapitular Josef Vorderwülbeke.

Die Band "One Way" sorgte für den musikalischen Rahmen. In diesem Jahr stand der Josefstag unter dem Motto "Jugend braucht Perspektive — Kirche und Politik beflügeln".

Als bundesweiter Aktionstag sollte die Bedeutung der Jugendberufsberatung und der Jugendsozialarbeit von katholischen Einrichtungen und Trägern hervorgehoben werden.

So hatte sich Weihbischof Berenbrinker den ganzen Tag in verschiedenen Einrichtungen von "Förderband" umgesehen. Zur Abschlussveranstaltung in Attendorn hatten dann die Christliche Arbeiterjugend (CAJ), in Zusammenarbeit mit "Förderband" und "In Via" eingeladen. Vom Treffpunkt an der Hospitalkirche zogen die Besucher mit dem CAJ-Weltjugendtagskreuz in einem Lichtergang zur Kirche. Auf Grund des Dauerregens war die Teilnahme am Lichtergang leider nicht so groß.

Die Mehrzahl der Gottesdienstbesucher hatte den direkten Weg in die St. Johannes-Baptist-Kirche gewählt. Im Laufe der Messe brachten viele Jugendliche Früchte als Produkte ihrer Arbeit zum Altar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare