Flammen schlagen aus dem Fenster

Feuerwehr-Einsatz in der Nacht: Mann bei Wohnungsbrand verletzt - Ursache unklar

Die Feuerwehr war in der Nacht zu Mittwoch bei einem Brand in Attendorn im Einsatz. Ein Mann wurde bei dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus verletzt.
+
Die Feuerwehr war in der Nacht zu Mittwoch bei einem Brand in Attendorn im Einsatz. Ein Mann wurde bei dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus verletzt.

Nächtlicher Einsatz für die Feuerwehr Attendorn: Es brannte in einem Mehrfamilienhaus. Ein Mann erlitt Brandverletzungen und eine Rauchgasvergiftung. Die Ursache ist noch unklar.

Update vom 5. Mai, 13.57 Uhr: Die Staatsanwaltschaft Siegen und die Kreispolizeibörde Olpe haben nach dem Brand in der Nacht zu Mittwoch in Attendorn neue Informationen bekannt gegeben. So soll das Feuer kurz nach Mitternacht im Schlafzimmer eines 36-jährigen Bewohners ausgebrochen sein. Aus bislang nicht näher genannten Gründen soll die Matratze angefangen haben zu brennen.

Der Mann verständigte selbst die Feuerwehr. Bei dem Brand zog er sich nach Polizeiangaben leichte Verbrennungen zu und erlitt eine Rauchgasvergiftung - zwei Gründe für den Rettungsdienst, den Verletzten ins Olper Krankenhaus zu fahren. Wie hoch der Schaden durch das Feuer ist, kann aktuell nicht gesagt werden. Auch die genaue Brandursache ist weiterhin Teil der polizeilichen Ermittlungen. 

Brand in Attendorn: Bewohner verletzt - Feuerwehr im Einsatz

Erstmeldung vom 5. Mai, 10.06 Uhr: Attendorn - Ein Mann ist in der Nacht zu Mittwoch bei einem Wohnungsbrand in Attendorn schwer verletzt worden. Er wurde mit Brandverletzungen und einer möglichen Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren. Drei weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses an der Kölner Straße wurden vom DRK Attendorn betreut und vom Ordnungsamt Attendorn vorübergehend auf andere Einrichtungen untergebracht.

Gegen 0 Uhr waren die Feuerwehr-Einheiten aus Attendorn und Ennest mit dem Stichwort „Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr“ alarmiert worden. Zur Sicherstellung des Grundschutzes für die Menschen in Attendorn wurden die Einheiten Neu-Listernohl und Listerscheid angefordert. „Wir waren mit rund 50 Einsatzkräften und elf Fahrzeugen am Einsatzort“, erklärte der Pressesprecher der Feuerwehr Attendorn, Christian Schnatz.

Als die Feuerwehr am Einsatzort in Attendorn eintraf, schlugen bereits Flammen aus dem Fenster.

Brand in Attendorn: Wohnung in Vollbrand - Ursache noch unklar

Beim Eintreffen der ersten Kräfte habe die Wohnung im Vollbrand gestanden, Flammen seien bereits aus dem Fenster geschlagen. Mit einem Innenangriff und über die Drehleiter wurde das Feuer bekämpft. Trotz des schnellen Eingreifens, konnten die Brandbekämpfer nicht verhindern, dass die Wohnung im ersten Obergeschoss erheblich beschädigt wurde.

Zur Brandursache konnten weder Polizei noch Feuerwehr in der Nacht eine Auskunft geben. Die Kriminalpolizei wird in Kürze die weiteren Ermittlungen aufnehmen. 

Feuerwehr und Rettungsdienst waren bei dem Brand in Attendorn mit vielen Kräften im Einsatz.

Erst am Dienstagmorgen musste die Feuerwehr Attendorn zu einem Einsatz ausrücken: Auf einem Balkon eines Wohn- und Geschäftshauses war ein Feuer ausgebrochen. Eine Mutter und ihre zwei Kinder wurden ins Krankenhaus gebracht. In Maumke brannte am Sonntag das Dach eines Wohn- und Geschäftshauses lichterloh. 25 Menschen verloren dabei ihre Wohnung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare