Feuerwehr im Einsatz

Starke Rauchentwicklung: Flammen schlagen aus Pkw - Anwohner werden selbst tätig

Pkw-Brand an der Plettenberger Straße in Attendorn-Lichtringhausen
+
An dem Pkw entstand großer Schaden.

Mehrere Löschgruppen rückten am Sonntag zu einem Pkw-Brand nach Lichtringhausen aus. Anwohner hatten vor Eintreffen der Feuerwehr bereits versucht gegen die Flammen anzukämpfen.

Attendorn - Die Feuerwehr aus Lichtringhausen, Windhausen und Attendorn wurden Sonntagmittag zu einem Pkw-Brand nach Lichtringhausen gerufen. Aufgrund einer starken Rauchentwicklung wurde gleich das Einsatzstichwort „Feuer 3 – Gebäudebrand“ ausgelöst.

Das DRK und der Rettungsdienst des Kreises Olpe waren mit mehreren Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug vor Ort, ebenso wie die Polizei. Die Einsatzstelle lag an der Plettenberger Straße. Anwohner hatten bereits mit einem Pulverlöscher und einem Gartenschlauch erste erfolgreiche Löschversuche unternommen, erklärte Feuerwehr-Einsatzleiter Frank Schmidt.

Pkw-Brand mit starker Rauchentwicklung: 30 Einsatzkräfte vor Ort

Über Funke erfolgte schließlich eine Rückmeldung an die Leitstelle. Da es sich nicht um einen Gebäudebrand handelte, drehten die Einsatzkräfte aus Attendorn noch auf der Anfahrt wieder um. Rund 30 Einsatzkräfte aus Windhausen und Lichtringhausen bauten eine Wasserversorgung auf und nahmen weitere Löscharbeiten vor.

Mit einer Wärmebildkamera kontrollierten die Brandbekämpfer den Pkw auf weitere Glutnester. Um vier Bewohner und Anwohner, die vorab die angrenzenden Häuser verlassen und gegen die Flammen angekämpft hatten, kümmerte sich der Rettungsdienst. Glücklicherweise wurde aber niemand verletzt.

Für rund eine Stunde war die Plettenberger Straße von der Schützenhalle bis zum Gasthof Kramer komplett gesperrt worden. An dem brennenden Fahrzeug entstand durch ein großer Schaden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare