Attendorner Züchter bei Meisterschaften

Erfolgreiche Brieftauben absolvieren letzten Flug des Jahres 2016

Die erfolgreichen Taubenzüchter: Benedikt und Thomas Kersting (v.l. vorne) , Fritz Kersting (4.v.l. stehend), Gerhard Homberg (Mitte).

Attendorn. Die Attendorner Taubenzüchter haben erfolgreich an allen Meisterschaften bis auf Bundesebene abgeschnitten. So war es auch beim 14. Preisflug bei den Alttauben, dem letzte im Jahr 2016.

Die Vereinsmeisterschaft holte sich in diesem Jahr die SG Kersting/Söhne vor der SG Homberg und Manfred Siebert. Die Jährigen-, Pokal- und die Stadtmeisterschaft wurde eine Beute der SG Homberg und Jungtiermeister kann sich die SG Kersting/Söhne nennen, die auch die besten Einzeltauben stellten.

In der Reisevereinigungen Meisterschaft mit den fünf besten Tauben wurde es spannend. Preisgleich mit je 64 Preisen war hier die SG Homberg vor Kersting/Söhne erfolgreich. An vierter Stelle hier Manfred Siebert, Bernd Cramer an sechster, Bernd Klein und Sohn an neunter und der SG Wicker/Sohn an zehnter Stelle. Die besten Einzeltauben hatten auch hier die SG Kersting/Söhne, die vor Manfred Siebert auch die Jungtaubenmeisterschaft für sich entschieden.

Beste männliche Taube

Bei der Generalmeisterschaft des Regionalverbandes Bergisch Land schafften es ebenfalls drei Attendorner unter die ersten fünf. Die SG Homberg erzielte Platz 1 vor Manfred Siebert, die SG Kersting/Söhne erlangte Platz 5.

Auf Regionalverbandsebene wurde die SG Homberg zweiter Deutscher Verbandsmeister (siebter auf Bundesebene), die SG Kersting/Söhne vierter (28. BRD) und Manfred Siebert neunter. In der Jährigen-Auswertung lag die SG Homberg sogar an der Spitze des Regionalverbandes, welches auf Bundesebene Platz 5 bedeutete, Manfred Siebert landete hier auf dem 3. Rang und bei den Jungtauben auf Platz 1 im Regionalverband 405.

Weitere drei Züchter konnten sich hinter ihm platzieren: Kersting/Söhne auf dem 2. Platz, SG Homberg auf dem 3. und Wicker/Sohn auf dem 5. Platz. Den Klinik Cup holte sich die SG Homberg nicht nur im Regionalverband sondern auch auf Bundesebene, Kersting/Söhne hier im Regionalverband auf dem 3. Platz.

Eine besondere Auszeichnung erzielte eine Taube von Kersting/Söhne. Sie war die beste männliche Taube im Regionalverband 405, was mit dem 3. Platz auf Bundesebene gleichbedeutend war. Mit diesem Ergebnis ist diese Taube für die Teilnahme auf der Olympiade in Brüssel qualifiziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare