Bürgerhaus und Streetview

Die Karnevalszüge in Attendorn werden wieder bunt und stimmungsvoll. Foto: Vollmert

Zur Organisation der Karnevalszüge fand jetzt im Restaurant Himmelreich die zweite Wagenbauerversammlung der Karnevalsgesellschaft Attendorn statt. Die Mottos der verschiedenen Wagenbaugruppen und Fußgruppen wurden abgefragt und die Größe der Züge ermittelt.

Für den Kinderkarnevalszug am Rosenmontag wurden bis jetzt schon sechs Großwagen und 18 Fußgruppen angemeldet. Erfahrungsgemäß werden sich diese Zahlen noch nach oben bewegen.

Der Veilchendienstagszug wird wieder eine stattliche Länge und ähnliche Größe wie in den vergangenen Jahren erreichen. Die Anmeldungen betragen bis jetzt 29 Großwagen und 52 Fußgruppen. Mit weiteren Anmeldungen ist auch hier noch zu rechnen.

Die Themenpalette ist wie immer breit gefächert. Die Wagenbauer werden ihre Ideen wieder perfekt umsetzen, ihre Wagen sind bereits im Rohbau "echte Hingucker".

Es gibt Lokales, wie den Sandstrand am Biggesee oder das Bürgerhaus im Bahnhof. Die Kämpengemeinschaft geht auf große Safari, und die Gruppe Bremge-Bürberg befasst sich mit dem Aufschwung in Deutschland. 50 Jahre gibt es Jim Knopf und Lukas den Lokomotivführer. Das nehmen die Fassbierfreunde Ihnetal zum Anlass, einen Motivwagen auch für den Kinderzug zu erstellen. Die Gruppe "Wir sind wir" erweckt die Rockgruppe Beatles, die in diesem Jahr ebenfalls 50 Jahre alt würde, wieder zum Leben. 200 Jahre Münchener Oktoberfest stellt die Gruppe WIZICO dar.

Die vielen Hundehaufen in Attendorn gefallen den Pfadfindern Ennest nicht, sie bringen ihren Unmut auf karnevalistische Weise zum Ausdruck. Die Hitzestaus im ICE sowie Googles Streetview dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Hinzu kommt ein Motivwagen mit dem Thema Olpe. Die Bürgergesellschaft Olpe hat mitbekommen, dass die Kreisstadt 700 Jahre alt wird und präsentiert das Jubiläum auf ihrem Motivwagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare