Rollerfahrer hatte im Kreisverkehr Vorfahrt - Autofahrerin übersieht ihn

70-Jähriger stürzt nach Vollbremsung

Attendorn - Ein 70-jähriger Rollerfahrer hat sich bei einem Sturz im Kreisverkehr in St. Claas verletzt. Der Mann musste eine Vollbremsung machen, weil ihn eine 53-jährige Pkw-Fahrerin beim Einbiegen in den Kreisverkehr übersehen hatte. Der Vorfahrtberechtigte verlor bei dem Bremsmanöver die Kontrolle über den Roller. 

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich dieser Vorfall bereits am Freitag in St. Claas (L880). Zunächst wollte eine 53-Jährige aus Richtung Röllecken kommend mit ihrem Pkw in den Kreisverkehr einbiegen und übersah dabei den bereits im Kreisverkehr fahrenden und damit vorfahrtberechtigten Rollerfahrer. Als der Pkw daraufhin die Fahrspur des Rollerfahrers schnitt, leitete dieser eine Vollbremsung ein, wodurch er ins Schwanken geriet und stürzte. Zu einer Berührung der Fahrzeuge kam es nicht. Der 70-Jährige verletzte sich leicht, verzichtete aber auf eine Versorgung durch den Rettungsdienst vor Ort. 

Ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich entstand an dem Roller.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare