Sponsorenlauf am Rivius Gymnasium in Attendorn

Schüler engagieren sich für „Deckel gegen Polio“

Das Rivius Gymnasium veranstaltete am Samstag einen Sponsorenlauf zu Gunsten des Projektes „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“. Foto: Anette Leusmann

Attendorn. Rund 400 Schüler des Rivius Gymnasiums starteten am Wochenende zum Sponsorenlauf zu Gunsten des Projektes „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“.

Die Schülervertretung des Attendorner Gymnasiums wurde vor einigen Wochen durch einen Zeitungsbericht auf dieses Projekt aufmerksam. „Deckel gegen Polio“ wurde 2014 ins Leben gerufen und der gemeinnützige Verein „Deckel drauf e.V.“ gegründet. Bundesweit werden mittlerweile Kunststoffdeckel von Pfandflaschen gesammelt. Dieser Abfall aus hochwertigem Kunststoff dient als sehr gutes Recyclingbeispiel im Sinne einer nachhaltigen Ressourcenwirtschaft. Mit dem Sammeln der Kunststoffdeckel unterstützt der Verein Rotary International beim Kampf gegen die Kinderlähmung. Die unheilbare Krankheit gibt es noch in einigen Ländern der Welt. Dazu gehören Afghanistan, Pakistan, Nigeria. Aber auch in Krisengebieten in Syrien mangelte es in den vergangenen Jahren an geregelten Impfungen, so dass durch den Flüchtlingszustrom auch in Europa wieder Fälle auftreten können. Rotary International hat sich als Ziel gesetzt, die Polioviren bis Ende 2018 auszurotten. 500 Deckel werden benötigt, um eine Impfung zu finanzieren. Bundesweit gibt es Sammelstellen für die Deckel.

Die Schülervertretung des Attendorner Gymnasiums schlug eine Beteiligung der Schule an dieser Aktion vor. In den vergangenen Wochen wurden rund 30.000 Deckel gesammelt und in acht 120 Liter Säcken in einer der Sammelstellen abgegeben. Bis zu den Sommerferien können noch Deckel während der Zeit von 11.15 bis 11.35 Uhr im SV-Raum oder im Sekretariat abgeben werden.

Doch damit nicht genug. „Um etwas Geld drauf zu tun, findet heute der Sponsorenlauf statt“, erklärte Schulleiter Rudolf Hermanns zu Beginn des Laufes. Die Schüler liefen ihre Runde über den eigenen Schulhof und dann über den Wall zum Schulhof der Sonnenschule und zurück. Vorbereitet wurde der Sponsorenlauf gemeinsam von Sportlehrer Holger Vitt und dem Oberstufensportkurs.

Schülervertretung und das Kollegium des Gymnasiums, sind gespannt, wie viel Geld beim Sponsorenlauf gesammelt werden konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare