1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

Digitaler Vortrag: „Gut zu Fuß – Ursachen und Therapien bei Fußdeformitäten“

Erstellt:

Von: Andrea Vollmert

Kommentare

Helios Klinik Attendorn Krankenhaus
Die Helios Klinik Attendorn bietet einen digitalen Vortrag zum Thema „Gut zu Fuß – Ursachen und Therapien bei Fußdeformitäten“. © Vollmert, Andrea

Die digitale Vortragsreihe „Attendorner Medizin-Gespräche“ der Helios Klinik Attendorn geht am Mittwoch, 31. März, um 17 Uhr mit dem Vortrag „Gut zu Fuß – Ursachen und Therapien bei Fußdeformitäten“ in die zweite Runde.

Attendorn - „Unsere Füße tragen uns ein Leben lang und nehmen jeden Tag beeindruckende Belastungen auf sich“, heißt es in einer Mitteilung der Helios Klinik. „ Obwohl man sie in der Regel nicht sieht, da sie den überwiegenden Tag in mehr oder weniger gutem Schuhwerk stecken, tragen sie uns doch zuverlässig durch den Alltag und werden den individuellen Anforderungen im Beruf, Freizeit und auch im Hinblick auf das Körpergewicht gerecht.“ Dennoch leiden viele Menschen unter erheblichen Beschwerden ihrer Füße mit daraus resultierenden Bewegungseinschränkungen und Schmerzen. Hierfür können angeborene Fehlstellungen, Überlastungssyndrome und Verschleiß verantwortlich sein.

In seinem Vortrag thematisiert Dr. Manfred Kemmerling, Chefarzt der Abteilung für Orthopädie, Rheumatologie und Traumatologie die moderne Fußchirurgie. Veranschaulicht werden verschiedene Ursachen von Fußbeschwerden sowie Möglichkeiten der konservativen, das heißt nicht operativen Behandlung, wie Physiotherapie und Krankengymnastik. Eine Vielzahl von Fußdeformitäten und Fehlstellungen bedürfen jedoch einer operativen Therapie und Korrektur, um ein schmerz- und beschwerdefreies Gehen wieder zu ermöglichen. Dabei stehen moderne gelenkerhaltene Techniken im Vordergrund der operativen Therapie, die auf die individuellen Bedürfnisse und Deformitäten des Patienten abgestimmt und im Vortrag vorgestellt und erläutert werden.

Wie bei Präsenzvorträgen können selbstverständlich auch online im Anschluss Fragen gestellt werden. Alle Interessierten benötigen lediglich ein Endgerät (zum Beispiel einen Laptop oder ein Tablet). Über einen Zugangslink auf unserer Homepage gelangen Interessierte automatisch zu dem Skype-Vortrag. Die Teilnehmerzahl ist unbegrenzt und eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Alle Informationen zum Programm und Zugang gibt es unter www.helios-gesundheit.de/attendorn.

Auch interessant

Kommentare