Ehrung für langjährige Kooperation

KSB Olpe ehrt Attendorner Kindergärten und Turnverein

+
Die Kindergärten St. Martin und Villa Kunterbunt sowie der TV Attendorn wurden vom Kreissportbund Olpe für ihre zehnjährige Kooperation und ihre Funktion als Bewegungskindergärten geehrt.

Attendorn – Kinder bewegen sich weniger als eine Stunde am Tag lautete das Ergebnis einer Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) der letzten Tage. So sollen 84 Prozent der Kinder in Deutschland betroffen sein.

Davon kann weder im St. Martin Kindergarten noch der Villa Kunterbunt die Rede sein. Beide Kindergärten und der TV Attendorn wurden für ihr Engagement als anerkannte Bewegungskindergärten des Landesportbundes NRW und als anerkannter kinderfreundlicher Sportverein geehrt. Es gehört zum Programm „NRW bewegt seine Kinder!“. Bereits seit zehn Jahren kooperieren die Kindergärten mit dem TV Attendorn und bekamen dafür eine Urkunde überreicht. 

Bewegungskindergärten sind wichtig, nicht nur in Zeiten von Studien der WHO, denn Kinderwelten sind Bewegungswelten. Die Bewegung fördert und unterstützt die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes. Der Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit ist die Bewegungsförderung, die den kindlichen Bedürfnissen nach Bewegung und Spiel entgegenkommt. Dabei ergänzen Angebote des Sportvereins die Arbeit der Kindergärten. „Von unseren Übungsleitern bekommen die Kinder neue Impulse und haben die Möglichkeit ihnen ein anderes Umfeld zu bieten“, erklärte Rolf Kantelhardt, Vorsitzender des Kreissportbundes Olpe. Aber auch die Eltern werden bei Veranstaltungen mit eingebunden und ihr Bewusstsein für eine bessere Bewegung und Ernährung der Kinder geschärft. Im letzten Jahr hieß es bei einer gemeinsamen Aktion „Sporteln mit Papa“. 

Bei der Urkundenübergabe waren zehn Kinder der Villa Kunterbunt in der Turnhalle am Hallenbad in Attendorn vertreten. Mit sichtlich viel Spaß probierten sie den aufgebauten Parcours aus und genossen das wilde Toben in der Halle. Die Kinder sind „durch Bewegung ausgeglichener“, wie Verena Keseberg aus dem Leitungsteam der Villa Kunterbunt, berichtete. Kinder sollten die Bewegung nutzen, um sich auszupowern. Die Übergabe der Urkunde an Andreas Ufer, Vorsitzender des TV Attendorn, und Margot Lütticke, Leiterin für die Abteilung Kinderturnen in Attendorn, übernahm Hanna Reifenrath, Fachkraft „NRW bewegt seine Kinder“ und Jugendarbeit des Kreissportbundes Olpe. Eine Kooperation, „damit ihr Kinder turnen könnt.“ 

Der TV Attendorn wurde damit für zehn Jahre Kooperation mit den beiden Kindergärten geehrt. Maria Hebbeker, Beraterin für anerkannte Bewegungskindergärten des LSB NRW, überreichte dem Leitungsteam der Villa Kunterbunt, Verena Keseberg und Christoph Beckmann, die Urkunde zehn Jahre Bewegungskindergarten. Rolf Kantelhardt übergab anschließend Ramona Gimmel vom St. Martin Kindergarten dieselbe Urkunde für zehn Jahre Bewegungskindergarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare