1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

„FairFührung“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bei einem kleinen Rundgang durch die Hansestadt Attendorn mit Theresia Wurm am 24. April geht es um Fragen rund um das Thema Konsum.
Bei einem kleinen Rundgang durch die Hansestadt Attendorn mit Theresia Wurm am 24. April geht es um Fragen rund um das Thema Konsum.

Der Arbeitskreis „Fairer Handel“ Attendorn lädt am Freitag, 24. April, zu dieser Stadtführung der besonderen Art ein.

Was ist fair am fairen Handel? Bei einem kleinen Rundgang durch die Hansestadt Attendorn mit Theresia Wurm geht es um diese und andere Fragen rund um das Thema Konsum. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr am Brunnen vor dem Rathaus.

Verrückte Welt! Viele Menschen weltweit arbeiten als Teil der globalen Produktion, können aber von ihrem Lohn nicht sicher leben. Sie leben in rohstoffreichen Ländern, bleiben aber jeden Abend hungrig. Da kann man nichts machen? Die Mitglieder des Arbeitskreises „Fairer Handel“ Attendorn wollen die Welt ein wenig „fairrücken“. Sie haben die Hansestadt gemeinsam mit anderen „Fairbündeten“ bereits zur ersten Fairtrade-Stadt Südwestfalens gemacht. Damit der faire Handel noch weitere Kreise zieht, vermittelt der Stadtrundgang nicht nur wichtige Informationen, sondern auch konkrete Tipps, wie jeder Verbraucher aktiv werden kann.

Anmeldung nicht erforderlich. Theresia Wurm: % 02722/631605.

Auch interessant

Kommentare