Dem Fanfarenzug fehlen noch Instrumente

Diese Kinder probierten beim Kinder-und Gauklerfest mit großem Vergnügen die Instrumente des Attendorner Fanfarenzugs aus. Foto: Anette Leusmann

Im März wurde auf Initiative von Nadja Cosner, Michael Hundt und Peter Müsse der Attendorner Fanfarenzug gegründet. Mittlerweile sind die Instrumente vorhanden, und die Proben haben begonnen.

Zur Zeit umfasst der Fanfarenzug bereits 35 aktive Mitglieder, doch es besteht weiterhin sehr großes Interesse. Zuletzt präsentierte sich der neue Verein mit einem Infostand auf dem Kinder- und Gauklerfest. Auf Grund dieser Aktion kamen bereits in der folgenden Probe drei weitere Kinder hinzu. "Wir haben soviel Interessierte, dass unsere angeschafften Instrumente nicht ausreichen", erklärt die Vorsitzende Nadja Cosner. "Wir müssen auf jeden Fall noch mehr Trommeln und Fanfaren haben", setzt sie fort.

Um das selbst gesteckte Ziel — erstmalige Teilnahme am Attendorner Veilchendienstagszug 2009 — zu erreichen, benötigt der Fanfarenzug auch zusätzlich unbedingt noch Uniformen.

Dafür ist der Verein dringend auf Spenden angewiesen. "Wir möchten hier nicht nur Firmen ansprechen", sagt Nadja Cosner. Denn auch kleine Beträge würden dem Attendorner Fanfarenzug schon sehr helfen. "Wie heißt es so schön, Kleinvieh macht auch Mist", lächelt die Vorsitzende.

Wer den Verein unterstützen möchte, kann dies unter folgenden Konten tun: Attendorner Fanfarenzug, Volksbank Bigge-Lenne, Kontonummer: 2747211200, BLZ 46262456, oder Attendorner Fanfarenzug, Sparkasse ALK, Kontonummer: 58925, BLZ 46251630.

Nähere Infos bei Nadja Cosner (Tel.: 0160/94618021) oder Geschäftsführer Peter Müsse (Tel.: 02722/890045).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare