1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

"Fluch der Karibik" räumte sämtliche Preise ab — Rekord

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Piratenschiff der Wagenbaugruppe "Wir sind wir" begeisterte sämtliche Narren in Attendorn. Fotos: Andrea Vollmert
Das Piratenschiff der Wagenbaugruppe "Wir sind wir" begeisterte sämtliche Narren in Attendorn. Fotos: Andrea Vollmert

Deko bei Maifest — Droht dem Piratenschiff trotzdem der Abriss:

Attendorn. (aleu)

Mit ihrem Mottowagen "Fluch der Karibik" gewann die Wagenbaugruppe "Wir sind Wir" am Veilchendienstag in allen Kategorien den ersten Preis. Noch nie zuvor hatte eine Wagenbaugruppe geschafft, neben dem Wanderpokal des Elferrates auch noch den ersten Preis für den besten Wagen, sowie den ersten Preis für die beste Fußgruppe zu gewinnen. "Wir hatten höchstens mit einem Preis gerechnet, aber nicht mit allen dreien", freut sich Christian Klein. Seit 16 Jahren baut er jetzt Wagen für den Attendorner Veilchendienstagszug. Die Wagenbaugruppe "Wir sind Wir" gibt es seit drei Jahren und sie besteht aus einem bunt zusammengewürfeltem Haufen an Leuten, die Spaß an der Sache haben.

Bei den Prämierungen waren sie seitdem immer dabei. Nach dem großem Erfolg des Themas "Sieben Zwerge" vor zwei Jahren, wollte die Gruppe eigentlich kein Filmthema mehr aufgreifen. Aber die beiden Kinofilme gefielen den Wagenbauern so gut, dass sie es sich doch noch anders überlegten. "Eigentlich wollten wir nur das Bug bauen mit einer Figur und einer Großfigur" erinnert sich Klein. Doch beim Bauen ergab es sich dann anders und so entstand das Detail getreue Piratenschiff.

Seit November wurde emsig gebaut. Die Wagenbaugruppe ist die einzige Gruppe die Tag und Nacht baut. "Oft verlassen wir die Halle erst morgens um drei oder vier Uhr", schmunzelt Klein. Die aus 60 Personen bestehende Fußgruppe ergänzte das Thema perfekt. Die Anerkennung für die Leistung der Wagenbaugruppe war riesengroß. Beim Hereinkommen in die Stadthalle wurden "Wir sind Wir" mit tosendem Applaus und "Standing Ovations" begrüßt. "Das war ein irres Gefühl", erinnerte sich Christian Klein. Und Yvonne Hennecke, die für die Malerarbeiten am Wagen verantwortlich war, ergänzt: "Mir liefen die Schauer über den Rücken."

Schiff als Dekoration bei der Maifeier

Doch die Gruppe hat noch mehr Grund sich zu freuen. Normalerweise werden alle Karnevalswagen am Aschermittwoch zerstört. Doch der Elferrat der KG Attendorn möchte den Mottowagen "Fluch der Karibik" am 31. April bei der Maifeier in der Wagenbauhalle als Dekoration verwenden. Ob der tolle Wagen danach doch zerstört werden muss, weiß noch keiner. "Wir sind Wir" würden sich freuen, wenn ihr Werk erhalten bleiben könnte. Bei so viel Anerkennung und Erfolg freut sich die Gruppe schon auf das nächste Jahr. Und da die Erwartungen der Wagenbauer an sich selber steigen, darf man gespannt sein, womit sie im nächsten Veilchendienstagszug vertreten sind.

Auch interessant

Kommentare