Gauklerfest bietet Nachwuchs Chance auf der Offenen Bühne

Ab sofort für "Talentino"-Wettbewerb und Offene Bühne bewerben

Attendorn. (SK)

Nach dem Motto "Gebt allen Künstlern eine Chance" bietet das Gauklerfestteam nun zum fünften Mal eine Offene Bühne — für junge Talente, die noch nie aufgetreten sind und für "alte Hasen", die mal etwas Neues ausprobieren wollen. Für Newcomer in der Kleinkunstszene gibt es außerdem zum siebten Mal den "Talentino"-Wettbewerb.Am Sonntag, 24. Juni, heißt es "Vorhang auf" für die Offene Bühne des Gauklerfestes. "Dort hab' ich ein richtig dickes, super tolles Publikum. Die Leute sind aufmerksam, gehen mit und applaudieren kräftig", so Ernst Klein vom Vorbereitungsteam, der selbst einmal als Jongleur aufgetreten ist. Ob Kabarett, Comedy, Clownerei, Artistik, Jonglage oder Zauberei — auf der "Open-Stage" können junge und alte Künstler am Nachmittag vor einem begeisterungsfähigen Publikum ihr ein- bis fünfzehnminütiges Programm präsentieren.

"Die Offene Bühne ist der ideale Einstieg für Talente, die noch keinen Namen und keine Beziehungen haben oder für Amateure ohne Starambitionen, die einfach Bühnenluft schnuppern wollen", so Stefan Drexelius, der bei der Gauklerfestvorbereitung für die "Open Stage" zuständig ist. Aber auch bereits etablierte Künstler könnten von der Offenen Bühne profitieren, wenn sie etwas Neues ausprobieren wollten.

In den vergangenen Jahren standen unterschiedlichste Akteure mit vielfältigen Programmen auf der Bühne — etwa der Siegener Balljongleur Frank Neuser, die "Krachschläger", eine Percussiongruppe des Wohnhauses für Menschen mit Behinderungen in Olpe, der zehnjährige Jongleur Micha, der erst neunjährige Diabolokünstler Pablo, Aileen und Eliana mit einem Sketch und Pois-Swinging sowie zwei Attendorner Theatergruppen von der Paul-Gerhard-Grundschule und vom Rivius-Gymnasium.

Der "Talentino"-Wettbewerb, der dieses Jahr zum siebten Mal ausgeschrieben wird, richtet sich an junge und alte Newcomer in der Kleinkunstszene, die ihre Showerfahrungen erweitern wollen. Mitmachen können drei bis vier Solo-Künstler oder Gruppen, die bereits Bühnenerfahrung haben und ein maximal 15-minütiges Programm präsentieren wollen — aus Jonglage, Comedy, Clownerei, Zauberei, Artistik oder einer anderen Kleinkunstsparte, in der sie wirklich neu sind. Eine Jury aus Aktiven der heimischen Kunst- und Kulturszene bewertet die Auftritte der "Talentino"-Aspiranten am Sonntagnachmittag, 24. Juni, nach Idee und Originalität, Vielfalt, technischer Ausführung, Gestaltung und Choreographie, Requisite und Outfit und — last but not least — Publikumswirksamkeit. Zu gewinnen gibt es den "Talentino"-Pokal, Geldpreise und Urkunden.

Manchmal gibt's auch neuen Schwung für die Karriere: Die Starbugs aus Bern zum Beispiel gewannen 2006 in Attendorn den "Talentino". In diesem Jahr gehört das mittlerweile viel gefragte Schweizer Trio zum künstlerischen Staraufgebot des Gauklerfestes — genauso wie Iryna Bilenka, die vor zwei Jahren den "Talentino" gewonnen hatte.

Mehr Infos gibt es auf der Gauklerfest-Homepage http://www.gauklerfestival.de. Bewerbungen für die Open Stage und den "Talentino"-Wettbewerb an: Stefan Drexelius, Schillerstraße 4, 57439 Attendorn, Tel. 02722/7518, Mobil 0160/94720963, Mail: susste@gmx.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare