Erstes Konzert  am 29. September in der Stadthalle

Gemischter Chor "Cäcilia Attendorn" auf gemeinsamen Wegen

+
Der neue gemischte Chor „Cäcilia Attendorn e.V.1873“, der sich aus dem MGV Cäcilia Attendorn und dem Gemischten Chor Neu-Listernohl zusammensetzt. Das erste Konzert ist für den 29. September in der Stadthalle Attendorn geplant.

Attendorn - Konzerte, Freundschaftssingen, Chorfahrten, Proben und viele weitere Aktivitäten standen mehr als 145 Jahre lang im Mittelpunkt des MGV Cäcilia Attendorn. Die Männer hatten und haben einen guten Ruf und waren auf den Bühnen der Region und weit darüber hinaus gern gesehene und gehörte Gäste. Aber auch diesen traditionsreichen Chor sollte das Schicksal ereilen, dass der Nachwuchs ausbleibt.

Doch der Zusammenschluss mit dem Gemischten Chor Neu-Listernohl eröffnet den Sängern seit Anfang des Jahres völlig neue Perspektiven. Denn auch die Damen und Herren aus Neu-Listernohl hatten Probleme, hatten einige Stimmen verloren. „Das ist für uns alle eine Win-Win-Situation“, erklärt Georg Viegener, bisher Vorsitzender des MGV Cäcilia. Er hat schnell gehandelt, als die Chorleiterin beider Chöre Tatiana Hundt die Idee ins Spiel brachte, aus beiden „kränkelnden“ Chören, einen neuen Gemischten Chor zu gründen. In einer Abstimmung beim MGV gab es nur einen Sänger, der sitzen blieb und den neuen Weg nicht einschlagen wollte. „Alle anderen waren von Anfang an dabei und froh, diesen Weg nun gehen zu können“, so Georg Viegener. Die ersten Monate des neuen Gemischten Chores sind nun verstrichen und wurden von den Sängern und Sängerinnen für erste Proben, fürs „Aufeinander-Zugehen“ und Herantasten genutzt. Und der Weg scheint zu stimmen. 

Die 50 Mitglieder aller Altersklassen freuen sich schon jetzt auf die ersten Auftritte und sind begeistert von den neuen Möglichkeiten, die sich durch den Zusammenschluss ergeben. „Wir haben ein ganz breites Repertoire“, erklärt Anne Kottwitz, bisherige Vorsitzende des Gemischten Chors Neu-Listernohl. Dazu gehört neben den klassischen Liedern auch modernes Liedgut. „Durch den Zusammenschluss können wir ganz neu denken, Ideen entwickeln. Selbst englische Lieder funktionieren jetzt gut“, freut sich Georg Viegener. Durch die Mischung aus Männern und Frauen hat der neue Chor eine höhere Klangvielfalt bekommen. 

Die Gemeinschaft ist den Sängern und Sängerinnen wichtig. Und auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Dabei legen die Mitglieder des neuen Chors Wert darauf, das Niveau im Blick zu behalten. „Wir wollen gut singen und die Leistung der vergangenen Jahre halten“, betont Georg Viegener. Dabei ist Chorleiterin Tatiana Hundt eine große Hilfe. Sie hat viel Geduld“, weiß Anne Kottwitz. „Sie nimmt sich immer Zeit ist für jede Idee zu haben.“

Ihr Können stellen die 50 Chormitglieder schon bald unter Beweis. Am 29. September steht das Jahreskonzert des Gemischten Chors in der Stadthalle Attendorn auf dem Programm – gemeinsam mit der Knappenkapelle Meggen. Außerdem ist geplant, an dem Weihnachtskonzert des Frauenchors Cäcilia Donne Cantanti teilzunehmen. Wer Interesse am Singen in diesem neuen Chor hat, ist immer mittwochs zwischen 19 und 20.30 Uhr zu den wöchentlichen Proben in die Stadthalle Attendorn eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare