"Genau die richtige Stimmung"

Das Kaiserpaar Berthold und Juliane Struck, das Königspaar Stefan Köster und Gudrun Ziegeweidt-Köster, der erste Vorsitzende Heiko Oppenheuser und das Jungschützenkönigspaar Oliver Klein und Verena Middel feierten einen ausgelassenen Schützenball in der Biggeseehalle in Sondern. Foto: Corinna Schwegel

Für den neuen Orden des St. Siegfried-Schützenvereins wären in diesem Jahr einige Motive in Frage gekommen. Das amtierende Schützenkönigspaar Stefan Köster und Gudrun Ziegeweidt-Köster dachten dabei sowohl an Bilder der Herbstmeisterschaft des BVB, wie auch an den mittlerweile zehnjährigen Versuch, DSL in Sondern einzuführen.

Letztendlich entschieden sich die beiden für ein Motiv, welches den Zusammenhalt im Dorf verdeutlichen soll. Stefan Köster, der ebenso wie seine Gattin Vorstandsmitglied des Surfclubs Sondern ist, erklärte auf dem festlichen Schützenball in der Biggeseehalle: "Zusammen mit dem Musikverein Sondern und den Sportfreunden Biggetal veranstalten wir seit 20 Jahren gemeinsam das Seenachtsfest. Dies ist für uns der Beweis, dass die Dorfgemeinschaft bestens funktioniert." In der Mitte des silbernen Ordens ist der Biggesee mit einem kleinen Schiff, da ja auch die Personenschifffahrt Biggeesee mit zu der Arbeitsgemeinschaft Seenachtsfest gehört. Um den See wurden die Wappen des Musikvereins, Surfclubs und der Sportfreunde eingraviert.

Nach der Ordensübergabe an den Major Heiko Oppenheuser wurden Marcus Blech und Karsten Becker für ihr Engagement im Schützenverein geehrt. Marcus Blech schied nach fünfjähriger erfolgreicher Vorstandsarbeit zum Leidwesen des Vereins auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung aus dem Vorstand aus. Karsten Becker, der von 1996 bis 2009 Fähnrich war und anschließend zum Hauptmann der St. Siegfried Schützen gewählt wurde, erhielt den Orden des Sauerländer Schützenbundes für Verdienste. Nachdem der offizielle Teil des Schützenballs damit vorüber war, feierten die gut gelaunten Gäste noch bis tief in die Nacht. Für die richtige Stimmung sorgte dabei die Big Band des lokalen Musikvereins "SonderNoise".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare