1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

Gesichter als Spray-Kunst

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Jan und Marlies Backhaus zeigen den jungen Künstlern, wie man die Techniken beim Graffiti am besten verwendet.
Jan und Marlies Backhaus zeigen den jungen Künstlern, wie man die Techniken beim Graffiti am besten verwendet.

Ein eigenes Graffiti – gerade für Jugendliche hat diese Kunstrichtung einen besonderen Reiz. Was normalerweise verboten ist, konnten jetzt sieben Mädchen und drei Jungen im Rahmen des Kinderateliers ausprobieren.

Künstlerin Marlies Backhaus und ihr Sohn Jan haben bereits vor zwei Wochen die ersten Schritte auf dem Weg zum persönlichen Graffiti der Jugendlichen begleitet. Im ersten Teil des Kurses wurden die Portraits der Teilnehmer aus Folie ausgeschnitten, so dass eine Schablone entstand. Die Gesichter konnten dann auf eine Palette gesprüht werden. „Der Untergrund hat Ähnlichkeit mit einer Hauswand“, erklärt Marlies Backhaus, die den Nachwuchs-Künstlern mit Rat und Tat zur Seite stand.

In den folgenden zwei Wochen hatten die Jugendlichen Zeit, Ideen zu sammeln und zu entwickeln. Unter dem Motto „Ich will zeigen, dass ich hier war“ sollte mit den Graffiti symbolisch eine Marke gesetzt werden. Die abschließenden Arbeiten erfolgten am vergangenen Wochenende in einem leerstehenden Attendorner Ladenlokal. Und so wurde mit Dosen gesprayt, mit Pinseln gemalt und die Paletten erhielten nach und nach die persönliche Note der Jugendlichen.

„Im August gibt es ein Folgeprojekt, in dem ganze Figuren als Graffiti gesprayt werden“, erklärt die Attendorner Künstlerin. „Hier sollen Emotionen dargestellt werden.“ Der neue Kurs des Kinderateliers, einem Projekt des Kunstvereins Südsauerland in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule, startet am 14. August.

Für Fragen steht Marlies Backhaus unter % 02722/2125 zur Verfügung.

Am 30. Oktober folgt eine große Ausstellung zahlreicher verschiedener Werke im Kreishaus Olpe. Anlass ist der 20. Geburtstag des Kinderateliers. (Von Andrea Vollmert)

Auch interessant

Kommentare