Er wollte ein Ticket kaufen

Sauerländer im Hagener Hauptbahnhof niedergeschlagen und ausgeraubt

+
Überfall am Hauptbahnhof Hagen: Ein Mann aus Attendorn wurde ausgeraubt, als er ein Ticket kaufen wollte. (Symbolfoto)

Hagen/Attendorn - Er wollte ein Ticket kaufen - und wurde Opfer eines Überfalls: Ein 34-jähriger Mann aus Attendorn wurde in der Nacht zu Sonntag im Hauptbahnhof in Hagen ausgeraubt.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben des Mannes gegen 3.35 Uhr. Wie er den alarmierten Bundespolizisten mitteilte, habe er zu diesem Zeitpunkt einen Fahrschein an einem Automaten in der Haupthalle des Hauptbahnhofs in Hagen kaufen wollen. 

Dann hätten sich ihm drei unbekannte Personen genähert, die dem 34-Jährigen daraufhin unvermittelt mehrfach ins Gesicht geschlagen hätten. Der Mann aus Attendorn sei dann zu Boden gegangen, wo ihm die unbekannten Täter seine Geldbörse entrissen hätten. 

Hagen: 34-Jähriger versucht erfolglos, Angreifer zu verfolgen

Der 34-Jährige habe laut eigener Aussage noch versucht die Personen zu verfolgen, was jedoch ohne Erfolg blieb. Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen Raubes eingeleitet. 

Auch in Neheim gab es in der Nacht zu Sonntag eine brutale Attacke: Eine Gruppe unbekannter Männer schlug und trat auf einen 23-Jährigen ein - bis eine mutige Helferin einschritt. In der Nähe des Hagener Hauptbahnhofs spielten sich am Sonntag zudem Szenen wie in einem Western ab: Bei einem Gerangel krachten ein alkoholisierter Mann und ein Polizist durch die Scheibe einer Imbiss-Bude.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare