„Das ist keine Selbstverständlichkeit“

Zusammenarbeit von Schule und DLRG trägt Früchte

Bürgermeister Christian Pospischil (M.) freut sich gemeinsam mit Lehrerin Gitta Luke (l.) und dem stellvertretendem Schulleiter Klaus Bachhausen (r.) sowie den DLRGlern Jürgen Schüttler, Bettina Rath und Kevin Ebensperger über den Erfolg der sechs Schüler.
+
Bürgermeister Christian Pospischil (M.) freut sich gemeinsam mit Lehrerin Gitta Luke (l.) und dem stellvertretendem Schulleiter Klaus Bachhausen (r.) sowie den DLRGlern Jürgen Schüttler, Bettina Rath und Kevin Ebensperger über den Erfolg der sechs Schüler.

Attendorn. Die Kooperation zwischen der DLRG-Ortsgruppe Attendorn und der Hanseschule trägt erste Früchte. Bürgermeister Christian Pospischil überreichte jetzt im Rahmen des Sportunterrichtes der Jahrgangsstufen 8 an vier Schülerinnen und zwei Schüler das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze.

Im Rahmen der MINT-Tage führte die Ortsgruppe an der Hanseschule Projekte durch, in denen Schüler die Aufgaben der DLRG näher gebracht wurden. Diese bildeten die Auftakt für die Ausbildung zum Rettungsschwimmer. 

Danach nahmen elf Schüler freiwillig Samstags an dem Lehrschwimmen der DLRG im Attendorner Hallenbad unter der Leitung von Kevin Ebensperger und Bettina Rath – Team Fachbereich Schwimmen – teil. Betreut wurden die Schüler zusätzlich durch ihre Lehrerin Gitta Luke. 

Marc Fehr, Robin Giesdorf, Vivien Laig, Alissa Peloth, Mathilda Esken und Gina Rüsche absolvierten kürzlich erfolgreich alle praktischen und theoretischen Aufgaben zum Erreichen des Rettungsschwimmabzeichens in Bronze. Dazu gratulierte ihnen BM Pospischil herzlich. „Das ist keine Selbstverständlichkeit“, lobte er die Schüler. „Ich finde es toll, dass die Hanseschule mit der DLRG kooperiert.“

Davon profitieren beide Seiten. Die Schüler bekommen ein interessantes Angebot für ihre Freizeitgestaltung . Einer der neuen Rettungsschwimmer ist bereits der Ortsgruppe beigetreten und auch zwei weitere sind interessiert. „Wenn zwei oder drei übrig bleiben, dann haben wir viel gewonnen“, freute sich Jürgen Schüttler, 2. Vorsitzender der DLRG Attendorn. 

Nach dem Erreichen des bronzenen Abzeichens, kann nun mit dem Erwerb der nächsten Stufe fortgesetzt werden. Bei den nächsten MINT-Tagen der Hanseschule wird die DLRG wieder mit Projekten vertreten sein und würde sich freuen, wenn auch da wieder einige Interessierte den Erwerb des Rettungsschwimmabzeichens in Bronze in Angriff nehmen würden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare