Lioba Albus kommt als Mia Mittelkötter in die Heimat

„Harmloses Geplauder“

Lioba Albus führt heute durchs Programm beim Gauklerfest in Attendorn.

Attendorn öffnet pünktlich zum Beginn der Sommerferien wieder seine schillerndsten Pforten. Bereits zum 26. Mal organisieren das Kulturbüro und das Jugendzentrum das Kinder- und Gauklerfest in Attendorn.

Lioba Albus ist blond und taff, hat eine kräftige, dialektfähige Stimme, einen kurzen burschikosen Haarschnitt, mimisches Talent und schnellen Witz. Mit diesen Eigenschaften führt sie am heutigen Sonntag 29. Juni, als Mia Mittelkötter, ihrem alternativen Ich, das in der Kleinkunstszene schon Kultstatus genießt, durch das Programm.

Sie nimmt dabei kein Blatt vor den Mund und ist manchmal recht drastisch. Hinter dem scheinbar harmlosen Geplauder blitzt immer wieder handfeste Stichelei hervor, vor allem gegen das andere Geschlecht in messerscharfer Beobachtung. Aber auch die Frauen bekommen den Spiegel vorgehalten. In (un)gewohnte eloquenter Weise nimmt Lioba Albus das Publikum an ihre erfahrene Hand und begleitet es durch die Vielfarbigkeit des Festes.

Das charmante Festival bietet an diesem Wochenende gut 60 internationale Produktionen mit mehr als 100 Künstlern – Varieté, Clownerie, Akrobatik, Pantomime und viel Musik – sowie verschiedene Aktionen für Kinder und Jugendliche.

Wer die gebürtige Attendornerin sehen möchte, sollte ab 11 Uhr zur Bigge-Energie Bühne auf den „Alter Markt“ in Attendorn kommen.

Weitere Informationen gibt es auf der Website www.gauklerfestival.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare