1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

Harmonische Sitzung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der bewährte und wiedergewählte Vorstand der Kulturgemeinde mit der Vorsitzenden Tanja Nennstiel (2.v.r.). Neu dabei sind Birgit Müller und Christiane Pahl (2. und 3.v.l.).  Foto: Günter Pieper
Der bewährte und wiedergewählte Vorstand der Kulturgemeinde mit der Vorsitzenden Tanja Nennstiel (2.v.r.). Neu dabei sind Birgit Müller und Christiane Pahl (2. und 3.v.l.). Foto: Günter Pieper

Wie schon seit fünf Jahren üblich, fand die Mitgliederversammlung der Kulturgemeinde Finnentrop im schmucken Finnentroper Kino statt.

Nach den üblichen Formalien wie Kassenbericht und Rückblick auf das abgelaufene Kulturjahr sowie Kassenbericht zum Geschäftsjahr 2010/2011, ging es nach dem Bericht des Kassenprüfers und Entlastung des Vorstandes zügig zum Tagesordnungspunkt Vorstandswahlen.

Turnusmäßig standen die Posten des 1. und 2. Vorsitzenden, des Geschäftsführers und Kassenwarts sowie von vier Beisitzern und des Kassenprüfers zur Wahl. Die erste Vorsitzende Tanja Nennstiel, der stellvertretende Vorsitzende Josef Wurm sowie der Geschäftsführer Ludwig Rasche wurden von der Versammlung einstimmig wiedergewählt und für eine weitere Wahlperiode in ihren Ämtern bestätigt.

Josef Wurm konnte an der Versammlung nicht teilnehmen und wurde in Abwesenheit wiedergewählt. Seine Bereitschaft zur weiteren Mitarbeit hatte er im Vorfeld erklärt.

Als Beisitzer wurden Michael Wullenweber und Frank Nennstiel von der Versammlung einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Christiane Heisiep stand als Beisitzerin nicht mehr zur Verfügung. Als neue Kandidaten wurden Christiane Pahl aus Bamenohl und Birgit Müller aus Schönholthausen vorgeschlagen. Es passte, da eine Beisitzerstelle ohnehin noch vakant war. Beide Kandidatinnen wurden einstimmig als neue Beisitzerinnen gewählt. Kassenprüfer Wolfgang Wiethoff wurde einstimmig wiedergewählt.

Im Anschluss an die harmonisch verlaufene Generalversammlung gab es für die Teilnehmer und die neu hinzugekommenen Besucher eine Lese-Kabarett-Veranstaltung mit der bekannten Sauerländer Autorin Kathrin Heinrichs. "eckig und rund" hieß das köstliche Lese- und Kabarettprogramm des Allroundtalents. Kathrin Heinrichs schreibt Sauerlandkrimis, wie etwa "Druckerschwärze" (Mord in einer Zeitungsredaktion) oder "Sau tot" (Mord auf der Treibjagd) sowie süß-saure Kurzgeschichten über "Nelly und das Leben".

Ihre Lesungen münden stets in feinsinnig beobachtete "alltägliche" Lebenssituationen. Ein runder Genuss - oder auch eckig.

Auch interessant

Kommentare