Das Herz „von innen“

Neu an der Helios Klinik: Elektrophysiologische Untersuchung (EPU) des Herzens und Katheterablation

Seit Jahresbeginn verstärkt Oberarzt Suu Nguyen mit seiner Expertise als Rhythmologe (Spezialist für Herzrhythmusstörungen) das Team der Kardiologie von Chefarzt Dr. med. Stephan Doldi an der Helios Klinik Attendorn.

Attendorn - Seit Jahresbeginn verstärkt Oberarzt Suu Nguyen mit seiner Expertise als Rhythmologe (Spezialist für Herzrhythmusstörungen) das Team der Kardiologie von Chefarzt Dr. med. Stephan Doldi an der Helios Klinik Attendorn. Nguyen ist Kardiologe und Elektrophysiologe und war bisher als Oberarzt in der Klinik für Kardiologie des Klinikums Lüdenscheid beschäftigt.

Die Elektrophysiologie beschäftigt sich mit der Diagnostik und interventionellen Behandlung aller Arten von Herzrhythmusstörungen. Hierzu zählt zum Beispiel das Vorhofflimmern, aber auch alle sonstigen Arrhythmien, die im Herzen selbst entstehen und zum Teil  schwerwiegende Folgen nach sich ziehen können. 

Die elektrophysiologische Untersuchung (EPU) dient dazu, das Herz „von innen“ mittels eines Katheters zu stimulieren und Herzrhythmusstörungen zu diagnostizieren. Die sogenannte Katheterablation wird angewandt, um bereits diagnostizierte Herzrhythmusstörungen gezielt zu beseitigen.

Dr. Stephan Doldi: „Mit dem Gewinn des Kollegen Nguyen und der Einführung der Elektrophysiologie in der Helios Klinik Attendorn sind wir in der Lage, Herzrhythmusstörungen vor Ort auf höchstem personellen und technischen Niveau diagnostizieren und behandeln zu können. Eine Verlegung in große, spezialisierte Herzzentren kann hierdurch nun in aller Regel vermieden werden. Mein Team und ich freuen uns sehr darüber, unseren Patienten ab sofort das gesamte Spektrum der Diagnostik und Therapie kardiologischer Erkrankungen anbieten zu können.“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare