Unterstützung für Lernpatenprojekt gesucht

Hilfe beim Lernen

Das Lernpatenprojekt des Kinderschutzbundes ist inzwischen schon an einigen Schulen im Kreis Olpe erfolgreich etabliert. Nach den Sommerferien soll es nun an der Sonnenschule mit den Standorten Attendorn und Neu-Listernohl gestartet werden.

Hierfür sucht der Kinderschutzbund weitere Bürger, die etwa eine bis eineinhalb Stunden pro Woche „erübrigen“ können, um ihr Wissen und ihre Lebenserfahrung in die individuelle Förderung eines Kindes einbringen wollen.

Zahlreiche Schulkinder haben eine Zuwanderungsgeschichte. Überproportional viele dieser Kinder bekommen nach der Grundschule eine Empfehlung für die Hauptschule oder die Förderschule. Viele Eltern sind gewillt, aber nicht in der Lage, ihren Kindern die notwendige Unterstützung zu geben, und verfügen oft nicht über finanzielle Möglichkeiten, um professionelle Nachhilfe für ihre Kinder bezahlen zu können.

Durch die Lernpatenschaft erfahren Kinder und Jugendliche eine schulische Förderung und verbessern ihre Leistungen, erhalten aber auch Einblick in andere gesellschaftliche Bezüge. Auch gemeinsame Veranstaltungen mit den ehrenamtlichen Paten und den geförderten Kindern bieten den Kindern und ihren Eltern gleichzeitig neue Erfahrungsfelder und Begegnungsmöglichkeiten.

Jeder kann helfen: Wer Zeit und Lust hat, Kindern etwas beizubringen, kann sich beim Kinderschutzbund als Lernpate melden. Als Freund und Förderer kann man das Projekt aber auch finanziell unterstützen. Schon ein kleiner Beitrag hilft. Auch über eine Beteiligung von Unternehmen würde sich der Kinderschutzbund sehr freuen. Wer mit dabei sein will, meldet sich per E-Mail t.hengstenberg@kinderschutzbund-olpe.de oder telefonisch unter % 02722/8089108.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare