20 Meter über die Straße gerutscht

Hinterrad blockiert beim Bremsen: Motorradfahrer (17) bei Sturz schwer verletzt

+
Ein Polizist zeigt den beschädigten Helm des jungen Motorradfahrers (für Vollbild klicken).

Ennest/Hollenbock. Ein 17-jähriger Motorradfahrer wurde am Montagnachmittag bei einem Sturz zwischen Ennest und Hollenbock schwer verletzt. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 15.20 Uhr. Nach Zeugenangaben fuhr der 17-Jährige  mit seinem KTM-Motorrad aus Ennest kommend in Fahrtrichtung Hollenbock. 

"Vor einer Linkskurve bremste er sein Krad ab. Daraufhin blockierte das Hinterrad und der 17-Jährige stürzte. Dabei rutschte er mit dem Leichtkraftrad rund 20 Meter über die Straße und kam auf einer Wiese neben der Fahrbahn zum Liegen", schildert die Polizei den Unfallhergang. 

Der junge Fahrer klagte über starke Schmerzen im Oberkörper. Die Rettungskräfte brachten ihn daher mit dem Rettungswagen für weitere Untersuchungen in das Krankenhaus in Olpe. Der entstandene Sachschaden liegt Schätzungen der Polizei zufolge im dreistelligen Bereich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare