Hörner für "Horrido"

Wachwechsel: Der neue Vorsitzende Winfried Junge (links) nahm die Glückwünsche seines Vorgängers Karl-Heinz Wolbeck entgegen.

Einen Führungswechsel gab es im Bläserkorps "Horrido" Attendorn: Nach acht Jahren stellte sich Karl-Heinz Wolbeck nicht mehr zur Wahl und wurde durch Wilfried Junge aus Heggen ersetzt.

Im Amt bestätigt wurde der stellvertretende Vorsitzende Prof. Dr. Patrick Schmidt. Für den scheidenden Geschäftsführer und Kassierer Klaus Wilmes, der dem Vorstand 39 Jahre lang ununterbrochen als Vorsitzender, Geschäftsführer und Kassierer angehört hatte, wurde Ralf Ruegenberg aus Neu-Listernohl gewählt. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Gerd Ruegenberg und Prof. Dr. Patrick Schmid wurde die Ehrennadel für zehnjährige Vereinsmitgliedschaft verliehen.

Für das laufende Jahr wurden unter anderem die Mitgestaltung der SGV-Bergmesse und eines Gottesdienstes in der Erlöserkirche in Attendorn beschlossen.

Ebenfalls beschlossen wurde die Anschaffung neuer "Sauerland-Halbmonde". Da diese historischen Hörner je 2600 Euro kosten und ihre Finanzierung für den Verein schwierig ist, sollen noch Sponsoren angesprochen werden.

Aus Termingründen absagen musste das Bläserkorps Einladungen nach Luxemburg und Salzburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare