1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

Infoveranstaltung zum Attendorner Bürgerhaus

Erstellt:

Von: Andrea Vollmert

Kommentare

Bürgerhaus Attendorn alter Bahnhof Bauarbeiten
Am Standort des alten Bahnhofs in Attendorn entsteht derzeit der Neubau, in dem zukünftig das Jugendzentrum, ein Bürgerzentrum mit Veranstaltungssaal und Gruppenräumen sowie Gastronomie eine neue Heimat finden werden. © Privat

Die Hansestadt Attendorn lädt alle Interessierten am Montag, 7. Februar, zu einer Informationsveranstaltung zum zukünftigen Bürgerhaus ein.

Attendorn - Am Standort des alten Bahnhofs in Attendorn entsteht derzeit der Neubau, in dem zukünftig das Jugendzentrum, ein Bürgerzentrum mit Veranstaltungssaal und Gruppenräumen sowie Gastronomie eine neue Heimat finden werden.

Die Hansestadt Attendorn lädt alle Interessierten zu einer Infoveranstaltung am Montag, 7. Februar, um 18 Uhr in die Stadthalle Attendorn ein. Hier werden der Baufortschritt und das Raum- und Betriebskonzept des Bürgerhauses ebenso vorgestellt wie die Ergebnisse der im Jahr 2017 gestarteten Raumbedarfsermittlung und die zukünftigen Buchungs- und Beteiligungsmöglichkeiten für Vereine, Initiativen und Privatpersonen.

„Sollte diese Versammlung in der Stadthalle in Präsenz pandemiebedingt nicht möglich sein, wird sie kurzfristig in eine Online-Konferenz umgeändert werden“, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt Attendorn. Daher ist es wichtig, dass sich die Teilnehmer unter Angabe von Name und E-Mail-Adresse über die Mail-Adresse buergerhaus@attendorn.org ab sofort zurVeranstaltung anmelden.

Bürgerhaus Attendorn Alter Bahnhof Baustelle
Der Neubau schreitet immer weiter voran. Bürgermeister Christian Pospischil war nach einem Rundgang durch das Gebäude begeistert vom Fortschritt der Baustelle. © Privat

Nach einem Rundgang durch den Rohbau des Gebäudes zeigte sich Christian Pospischil begeistert. Attendorns Bürgermeister freut sich schon jetzt auf die Eröffnung des Bürgerhauses: „In unserer Stadt wächst bei vielen Menschen die Vorfreude auf die Inbetriebnahme des Gebäudes, welches als ,Haus für alle’ von einer breiten Beteiligung verschiedener Vereine und Initiativen getragen werden soll. Füllen wir dieses tolle Gebäude gemeinsam mit Leben!“

Auch interessant

Kommentare