Justin schafft "Quali"

Der TV Attendorn war mit vier Startern bei den Bezirksmeisterschaften der Judoka unter 17 Jahren vertreten. Für alle Athleten war das Ziel ein Platz unter den ersten vier und damit eine Qualifikation zu den Westdeutschen Meisterschaften.

Manuela Arendt ging grippegeschwächt in ihren Wettkampf. Trotz aller Anstrengungen war die Vorrunde für sie nicht zu überstehen. Sie musste sich vorzeitig aus dem Wettkampf verabschieden. Vanessa Teipel zeigte in der Vorrunde sehr gute Kämpfe und rechnete sich Chancen auf einen Podestplatz aus. Doch in den entscheidenden Begegnungen musste sie sich knapp geschlagen geben und verpasste mit dem 5. Rang nur um Haaresbreite die Quali.

Rinaldo Ferraro trat im größten Teilnehmerfeld des Tages an. In seinem ersten Jahr in dieser Altersklasse musste er der Erfahrung der anderen Kämpfer Tribut zollen. Trotz einer guten Leistung war für ihn bereits in der Vorrunde Schluss.

Justin Bogdanski marschierte mühelos durch die Vorrunde. Die Qualifikation vor Augen, musste sich Justin im Halbfinale knapp nach Punkten geschlagen geben. Am Ende freute er sich über den vierten Platz und ein Ticket zu den Westdeutschen Titelkämpfen in Holzwickede.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare