"Viel zu viel sorglos am Straßenrand entsorgt“

Niederheldener räumen ihren Ort auf

26 Kinder und Erwachsene haben jetzt Altpapier, Plastik, Flaschen und vieles mehr gesammelt und so ihren Ort vom Müll befreit.

Niederhelden. Die Dorfgemeinschaft Niederhelden hat sich auch dieses Jahr die Reinigung von Altpapier, Plastik, Flaschen und vielem mehr zur Aufgabe gemacht.

26 Kinder und Erwachsene waren ausgestattet mit Müllsack und Müllgreifern – einer Leihgaben des städtischen Bauhofs – und machten sich entlang der dörflichen Wege und Straßen an die Arbeit. „Wenngleich die Müllmenge in diesem Jahr geringer war, wird doch immer noch viel zu viel sorglos am Straßenrand entsorgt“, so die fleißigen Helder. Diese Art des falschen Umgangs mit Müll unseren Kindern zu vermitteln, ist eine wichtige Aufgabe dieser Aktion. „Auch die von uns betreuten Flüchtlingsfamilien waren wieder mit dabei.“

Kaffee, Limonade und Kuchen und ein nettes „Pläuschchen“ beschließen alljährlich den Arbeitseinsatz. „Dem städtischen Bauhof sei Dank für die letztendliche Entsorgung des gesammelten Mülls“, freuen sich die fleißigen Niederheldener.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare