Kindheitstraum erfüllt

Erster Offizier ist jetzt auch König: Thorsten Klipsch regiert die Ramsbecker Hubertusschützen. Foto: Claudia Metten

Er habe schon als Kind davon geträumt, Schützenkönig zu werden, sagte seine Schwester Connie am vergangenen Montag, nachdem Thorsten Klipsch nach nur 45 Minuten den Vogel heruntergeholt hatte. Mit dem 215. Schuss war der Zweikampf mit Matthias Meyer beendet und die Ramsbecker hatten einen neuen König.

Der 28-jährige Zerspanungsmechaniker regiert mit seiner Lebensgefährtin, der 25-jährigen Sozialarbeiterin Anne Fischer, die Ramsbecker Hubertusschützen.

Vizekönig ist Thomas Siepe

Hobbyschützenkönig Klipsch war schon 2004 Vize- und 2001 in Schmallenberg Bundesjungschützenkönig. Ohne Schützenkette und Uniform kann Thorsten gar nicht leben, meinte seine stolze Familie über den neuen Ramsbecker König. Der Stürmer und Betreuer vom TuS Valmetal lebt mit seiner Freundin Anne in Bödefeld.

Beim diesjährigen Vogelschießen sicherte sich Holger Albers die Krone, Olaf Kraft das Zepter und Arnd Skierra den Apfel.

Fast drei Stunden später stand dann auch der neue Vizekönig fest: Thomas Siepe. Mit dem 189. Schuss holte der Sohn des ersten Kompanieführers den Vogel von der Stange.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare