"Klassiker" Schiller

Der Verein zur Förderung von Kunst und Kultur in Attendorn lädt zu seinem ersten literarischen Frühschoppen im Jahr 2010 ein am Sonntag, 25. April, um 11 Uhr im Cafe Harnischmacher.

Wann haben Sie zuletzt Friedrich Schiller gelesen? Schullektüre ? mit verhassten Aufgabenstellungen zur Analyse der Texte. Theateraufführungen, die begeisterten. Wer kennt das nicht? Im ersten literarischen Frühschoppen wird dieser Autor, der, ausgehend von der Sturm und Drangzeit bis hin zur Klassik, ein Dichter und Denker war, der Grenzen überschreiten und eine neue Freiheit erproben wollte, gewürdigt. In seinen Werken schuf er Charaktere, die voller Leidenschaft und Dramatik sind. Sein unbändiger Freiheitswille macht den "Klassiker" Schiller heute noch genauso spannend und aktuell wie vor über 200 Jahren. So eingestimmt in Schillers Welt, werden viele, auch manche eher unbekannte Seiten entdeckt. Prof. Dr. Friedhelm Decher wird wie immer in lebhafter und anschaulicher Weise diesen Autor näherbringen.

Die nächsten Termine sind am 9. Mai im Südsauerlandmuseum: Seelenverstecke ? Lesung aus den Werken von Herta Müller, Referent Dr. Guido Mario Mosler, musikalische Begleitung: Alexander Meyen, Violine. Am 6. Juni im Café Harnischmacher: Die schwarze Seite der Kultur ? Edgar Allen Poe, Referent: Prof. Dr. Friedhelm Decher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare